Landesstiftung bezuschusst Wohnheim- und Förderstättenbau

Landesstiftung bezuschusst Wohnheim- und Förderstättenbau

Münchsmünster

Münchsmünster, 05.12.2017 (hal/rt).

 

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner gestrigen Sitzung die Bezuschussung eines Leuchtturmprojektes im Landkreis Pfaffenhofen beschlossen: Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte erhält für den Neubau eines Wohnheims für körper- und mehrfachbehinderte Menschen in Münchsmünster Zuschüsse aus der Bayerischen Landesstiftung in Höhe von 180.000 Euro.

Darüber hinaus wird auch der Neubau einer Förderstätte für körper- und mehrfachbehinderte Menschen, ebenfalls in Münchsmünster, von der Bayerischen Landesstiftung mit 170.000 Euro gefördert. Das teilte heute der christsoziale Landtagsabgeordneter Karl Straub mit. Bis Ende 2019 sollen demnach im Gebiet Münchsmünster Ost insgesamt 49 Förderstätten- und 24 Wohnheimplätze entstehen.

Großes Lob für dieses Projekt mit Modellcharakter gab es auch von Seiten der Bayerischen Sozialministerin Emilia Müller (CSU). Straub hatte sich in Gesprächen mit der Ministerin für eine hohe Förderung eingesetzt mit dem Ergebnis, dass sich der Freistaat Bayern mit insgesamt etwa 5,5 Millionen Euro an der Finanzierung beteiligt.

„Ich bin sehr froh und stolz, dass dieses erstaunliche Leuchtturmprojekt der Inklusion, bei dem viele körper- und mehrfachbehinderte Menschen große Unterstützung erfahren werden, hier bei uns im Landkreis eine Heimat gefunden hat“, so Straub.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.