Großer Andrang beim Waaler Schupfa-Fest

Großer Andrang beim Waaler Schupfa-Fest

Waal

Waal, 10.06.2017 (wk).

Das Wetter meinte es in diesem Jahr wirklich gut mit der Waaler Feuerwehr und ihren Festgästen. Gab es am Vortag noch einen heftigen Gewittersturm mit viel Regen, so war der Samstag wirklich ein wunderbarer Sonnentag. Die Gäste strömten in Scharen auf den Leopold-Hof, den die Eigentümerin Paula Leopold den Waaler Festgästen zur Verfügung stellt.


Abseits der Straße konnten die Kinder rumtoben, mit ihren Radln fahren oder in der Hüpfburg springen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Allein sechs große Kessel standen bereit, die Surhaxn zum Essen vorzubereiten, die immerhin eine 3-stündige Erhitzung bei 85-90 Grad brauchten. Davor wurden sie noch gepökelt und gut eine Stunde geräuchert. Ein großer Aufwand, der sich lohnte, denn die meisten Gäste hatten eine guten Appetit. Der Koch schätzte, dass gut 400 Kilo gegessen werden. Doch damit nicht genug: für den kleinen Hunger gab es Würstl- und Fischsemmeln, Würstl mit Kraut, Käse und Brezn. An die vierzig Helfer der Feuerwehr waren im Einsatz, die Gäste zu bedienen, darunter sehr viele von der Jugendfeuerwehr, die zwischen die Reihen flitzten und Essen und Getränke lieferten. Und es war klar, dass bei dem schönen Wetter bis weit in die Nacht hinein gefeiert wurde.
 

die Kessel dampfen                                               fleißige Jugendfeuerwehr

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.