TSV-Starkbierfest mit Überraschungen

TSV-Starkbierfest mit Überraschungen

Rohrbach

Rohrbach, 20.03.2017 (wk).

Auf guten Zuspruch der Mitglieder und Freunde zum Starkbierfest kann sich der TSV Rohrbach immer verlassen. Der umgebaute Raum der Schloss-Schützen, der eigentlich als Schießstand dient, wurde mit einer Bühne samt Vorhang sowie vielen Bierzeltgarnituren ausgestattet, so dass einige hundert Gäste Platz finden konnten.


Neben Starkbier gab es natürlich allerlei bayrische Schmankerl aus der Küche und die Bedienungen hatten an den beiden Abenden sehr viel zu tun. Die Gäste nutzten natürlich auch die Gelegenheit, zu einem Ratsch mit Freunden und Nachbarn und sie wurden bestens unterhalten durch Sketche, die Jugendliche und Erwachsene extra einstudiert hatten. So hatten sich drei Freundinnen vorgenommen und Gold zu investieren, weil die Zeiten ja so unsicher sind – zwei von ihnen kauften sich Schmuck und die angeblich Schlauere = einen Goldfisch. Großes Gelächter aus dem Publikum. In einem anderen Stück wünscht sich die Enkelin ein iPod von der Oma und was bekommt sie? Einen Topf mit einem Ei; während in einem anderen Sketch die Nachbarin zu einer frischen Witwe kommt um zu kondolieren und natürlich neugierig ist, wie den der Gatte verstorben sei – bei einem Autounfall. Die Lebensversicherung zahlt 100.000 DM, die Unfallversicherung 50.000 DM und die Firma 10.000 DM. Darauf die Nachbarin zu Hause zu ihrem Gatten, der mit im Unfallauto saß: „Du Depp, warum bist du denn rausgehupft“. Ja, so kann´s gehen, auch beim Schafkopfen wenn ein Preiß dazu kommt und Fragen stellt, warum man denn mit der „Sau“ spielt, und warum man die suchen muss, wenn man schon mit ihr spielt und ähnliche „saudumme“ Fragen stellt; das reizt einige der Spieler natürlich zu dummen Bemerkungen, worauf ein Bedächtiger meint „Seid doch nicht so ausländerfeindlich“. Dann gab es noch die Sekretärin, die die Frau Doktor aus dem Mittagsschlaf holt, eine lustige Weinprobe und eine Fahrt „auf Minga“.

 

 Ganz aus dem geheimen Nähkästchen des Vorstandes plauderte Walter Frömel als musikalische Überraschung, der seine Gitarre mit auf die Bühne nahm und zwischen den launigen Geschichten immer wieder ein passendes Lied spielte, bei denen fast der ganze Saal mitsang.


Die Sketche wurden gespielt von Lisa Frömel, Nathalie Jäger, Sarah Buck, Vivienne Jäger, Serafina Schwaiger, Karl-Heinz Kemmler, Tommy Meindorfer, Daniel Rückert, Simon Haid, Gabriel Gerlach, Michael Haid, Georg Maier, Angi Neumair, Tobias Schwarz, Maria Eder, Michael Kemler und Sabrina Haage. (Anm. d. Verf.: Wenn man alle Akteure auf der Bühne des TSV Rohrbach, des SV Fahlenbach und des Theatervereins zusammen zählt, verfügt Rohrbach über ein enormes Potential an schauspielerischen Talenten!)

 
Alle kleinen Sketche riefen viele Lacher und spontanen Beifall hervor. Das Ganze wurde von Claudia Schwaiger und Stefanie Kemler inszeniert. Und dann natürlich zum Schluss eine Überraschung, für die der TSV bekannt ist, denn die Fußballer hatten eine „Moulin Rouge-Nummer“ unter der Leitung von Sabine Rückert, Luise Haid und Katharina Kaindl einstudiert. Die Herren „Damen“, toll geschminkt und mit heißem Outfit lieferten eine flotte Show ab und man merkte, dass es ihnen unheimlich viel Spaß bereitete, in die Damenrolle zu schlüpfen. Sie wurden mit tosendem Applaus überschüttet und kamen nicht ohne Zugabe von der Bühne.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Finde uns auf Facebook

Was ist heute los?

Sonnwendfeier

Schützenverein Eichenlaub

Neueste Videos