Feimbo Singers – Gewitter setzt den Schlussakkord

Feimbo Singers – Gewitter setzt den Schlussakkord

Fahlenbach

Fahlenbach, 26.07.2014 (wk).


Die Feimbo Singers sind eine Institution in Fahlenbach und Umgebung, so dass ihr Sommerkonzert immer sehr viele Musikfreunde anlockt. So war es auch an diesem Wochenende auf dem Sportgelände des SV Fahlenbach. Die Wetterprognosen sagten für den Abend zwar Regen voraus, doch die Freunde um Kristine Steinhart vertrauten auf ihr Glück und bauten Bierbänke, Verpflegungs- und Getränkestände unter den großen Birken auf.

Für den Abend war somit sichergestellt, dass es tagsüber schattig und kühler war als in der Umgebung, so dass am Abend die Gäste in angenehmen Klima entspannen konnten. Eine Lkw-Pritsche diente wie immer als Bühne auf der die vielen Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Sängerinnen zusammen mit den zwei Musikern der Showband „Inflagranti“ (Jesse Steinhart und Eddy) ausreichend Platz fingen konnten. Der Schlagzeuger von Inflagranti war kurzfristig ausgefallen, so dass die Not groß war, doch mit Unterstützung von der „realtime“-Musikschule konnte schnell Ersatz gefunden werden. Der 17 jährige Matthias Linkenbach übernahm kurzfristig die „Schießbude“ und war den Inflagranti-Musikern eine große Unterstützung, auch wenn er nur kurze Zeit zum Einüben der Stücke hatte. „Der Rhythmus der Band ist manchmal doch etwas anders als die Originale“, so Matthias.

"Inflagranti"-Musiker Eddy und Jesse                Schlagzeuger Matthias Linkenbach

die "Chefin"- Kristine Steinhart
Die Sängerinnen um Chorleiterin Kristine Steinhart begeisterten wieder einmal ihre Zuhörer und Fans und donnernder Applaus nach jedem Song war Lob und Anerkennung für sie. Da aber nicht nur so ein Konzert, sondern auch Übungsabende, Noten, Fahrtkosten etc. nicht umsonst zu bekommen sind, haben die Feimbo Singers auf dem Gelände auch Spendenboxen aufgestellt, da der Eintritt zum Konzert frei war. Die Musikstücke waren eine Mischung aus alten Hits sowie deutschen Songs oder in Deutsch umgetextete Songs. Mal waren alle Sängerinnen und mal die Jugendlichen (Kids und Teenies) oder Erwachsene und Teenies auf der Bühne. Die Kinder allein performten zum Beispiel den sog. Cup-Song, bei dem der Song durch rhythmisches Klopfen und Umdrehen von Bechern begleitet wurde. Gestartet wurde mit dem Song „Der Löwe schläft heut Nacht“ - vielleicht eine kleine Anspielung auf den angekündigten Regen, der noch nicht kam? Es folgten Songs wie „Oh happy day“, „Bridge of light“ oder ein Schlager-Medley. Die Kinder performten den „König von Deutschland“ und als Dank für den Sieg der deutschen Fußballmannschaft folgte der WM-Song „Hebt die Hände in den Himmel“. Dazu war natürlich viel Schwarz-Rot-Gold auf der Bühne zu sehen. Es war eine bunte Mischung, und das waren nicht nur die Farben der T-Shirts. Gegen Abend wurde es unter den Birken des Sportgeländes durch die Beleuchtung richtig romantisch und die Musik regte nicht nur zum Mitklatschen und Mitschunkeln an, sondern einige Pärchen waren in inniger Umarmung auch beim Tänzchen zu sehen.

Beim „Time Warp“-Song aus der Rocky-Horror-Picture-Show wurde der Abend dann durch den heftigen Gewitterregen kurz vor Programmschluss beendet, so dass viele Gäste Schutz vor den schweren Regentropfen suchen mussten oder nach Hause bzw. zu ihren Autos rannten. Trotzdem hatten die Feimbo Singers wieder einen tollen Abend organisiert, der das kulturelle Leben des Ortes bereicherte, das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkte und zeigte, was Jugendarbeit auch sein kann.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.