Damen-Fußballturnier in Rohrbach

Damen-Fußballturnier in Rohrbach

Rohrbach

Rohrbach, 02.03.2013 (rs).

Eines der doch eher rar gesäten Damen-Hallenfußballturniere veranstaltet seit Jahren der TSV Rohrbach. Am Samstagnachmittag spielten 8 Mannschaften aus der Region, aber auch aus dem Münchener Raum ihren Turniersieger aus.



Post SV München und Eintracht Karlsfeld kamen aus der Landeshauptstadt, die anderen Mannschaften hatten es nicht ganz so weit mit der Anreise: die Spvgg. Röhrmoos sowie der TSV Nandlstadt aus Nachbarlandkreisen, die anderen Teilnehmer mit SV Geroldshausen, SV Manching, ST Scheyern und dem veranstaltenden TSV Rohrbach durchwegs aus dem Kreis Pfaffenhofen.
 

Dass es beim Damenfußball in der Halle Kampf und Einsatz zu bestaunen gibt und die Akteurinnen ganz und gar nicht immer zart miteinander umgehen, das wurde ganz offensichtlich im Turnier. Es wurde um jeden Ball gefightet, aber auch die Technik kam darüber nicht zu kurz. Gerade die Halle verlangt exaktes Spiel, genaue Pässe und - wo immer möglich - Einbeziehung der Bande.

 

In der Gruppenphase setzten sich die Mannschaften von Karlsfeld und Röhrmoos in der Gruppe A durch, während sich in Gruppe B der ST Scheyern vor dem SV Geroldshausen auf den ersten beiden Rängen platzieren konnten. Dass die 2. Gruppe die weitaus spielstärkere war, zeigte sich daran, dass die beiden Bezirksligisten ihre Halbfinals jeweils gewannen und somit im Endspiel wieder aufeinander trafen.

 

Das Finale gewann der ST Scheyern schließlich klar mit 4:0 gegen den Ligakonkurrenten aus Geroldshausen und blieb damit im gesamten Turnier ungeschlagen. Mit Sabrina Burg als beste Spielerin und Miriam Prechtel als beste Torschützin des Turniers unterstrichen die Schwarz-Gelben ihre zumindest für diesen Tag geltende Vormachtstellung.

 

Veranstalter TSV Rohrbach belegte am Ende den doch etwas enttäuschenden 7. Rang. Dennoch gebührt dem Verein ein dickes Lob für die perfekte Organisation des Turniers.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.