TSV Rohrbach II sichert sich vorerst die Tabellenführung

TSV Rohrbach II sichert sich vorerst die Tabellenführung

Rohrbach

Rohrbach, 14.04.2018 (rw).


Mit einem Sieg gegen den TSV Hohenwart II ziehen die Rohrbacher am Aufstiegskonkurrenten HSV Rottenegg vorbei und stehen nun mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz der A-Klasse 4. Dabei sah es für die Gäste aus Hohenwart, die den 11. Tabellenplatz belegen, nach den ersten 45 Minuten nicht schlecht aus.

Aufgrund einer Hochwasserübung der Rohrbacher Feuerwehr und somit Anreiseschwierigkeiten pfiff Schiedsrichter Manuel Maul die Partie mit wenigen Minuten Verspätung an. Eine eher ruhige und behutsame Anfangsphase konnte man bei knapp 20 Grad in der Sonne betrachten – die erste spannende Aktion hatte Enes Mete in der 15. Minute – sein Schuss aus knapp zehn Metern konnte Gästekeeper Maximilian Ziegler gerade so um den Pfosten ins Toraus lenken. Die anschließende Rohrbacher Ecke brachte nichts ein. Weiter hatten die Gastgeber das Spiel im Griff und gute Gelegenheiten, um zu Abschlüssen zu kommen, die jedoch nicht genutzt wurden.

So ging es für die beiden Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause – für den TSV Hohenwart II ein Ergebnis, mit dem man sicher hätte leben können. Die Rohrbacher hingegen wollten mehr gegen den Tabellenelften herausholen und zeigten dies auch im zweiten Durchgang.

Denn im zweiten Spielabschnitt waren es ausschließlich die Gastgeber, die das Spiel bestimmten, auf das Gästetor von Maximilian Ziegler zuspielten und sich Chancen erarbeiteten. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff verpasste Michael Mößnang nur knapp einen durchgesteckten Ball, der sowohl am Torwart als auch am Tor vorbei rollte. Wieder fünf Minuten später zeigte Manuel Maul dann auf den Punkt. Nach einem Freistoß aus 20 Metern, getreten von Enes Mete sprang der Ball einem Hohenwarter Spieler an die Hand und der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde. Der nach einer halben Stunde eingewechselte Markus Mueller verwandelte den Elfmeter souverän zur 1:0 Führung. Der zweite Treffer ließ dann nicht lange auf sich warten. Nur sieben Minuten später begannen die Rohrbacher im gegnerischen Sechzehnmeterraum zu zaubern. Michael Mößnang, der zuvor gute Chancen liegen ließ, erhöhte aus acht Metern mit einem Schlenzer ins rechte Kreuzeck des Gästetors auf 2:0 – aufgelegt wurde der Treffer von Marco Röder per Hackenpass.

In der 65. Minute machte dann Simon Haid, der noch keine Minute auf dem Feld stand, den Deckel zu, indem er mit einem Lupfer über Maximilian Ziegler das 3:0 erzielte. Desweiteren hatten dann die Gäste aus Hohenwart noch Glück nicht noch mehr Gegentore zu kassieren, denn der TSV Rohrbach II traf anschließend noch zwei Mal Aluminium.

So fährt die Mannschaft von Michael Schrätzenstaller weitere wichtige drei Punkte im Kampf um den Aufstieg ein und klettert somit an die Tabellenspitze, zumindest für einen Tag. Denn mit einem Sieg gegen den FC Hettenshausen könnte der HSV Rottenegg die Rohrbacher am morgigen Sonntag noch überholen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.