DE Hüttn is SCHO WIEDA voll!

DE Hüttn is SCHO WIEDA voll!

Nandlstadt

Nandlstadt, 24.06.2017 (rw).

Felix, Tobias, Maximilian und Johannes sind eigentlich wie Alle anderen – nur ein bisschen anders! Denn zusammen kennt man sie eher als die „DeSchoWieda“, die bayerische Pop-Band, die mit ihren Cover-Videos von Hits bekannt geworden sind. Bei ihrer Tour 2017 schauten sie auch in Nandlstadt vorbei und rockten die volle Hopfen-Halle.


Die Voraussetzungen am gestrigen Freitag waren fast ideal. Die Halle war gut gefüllt, es gab ausreichend Getränke, die jedoch auch nötig waren. In der Hopfen-Halle, die sich nach weniger Zeit ziemlich aufgewärmt hatte, war es trotz geöffneter Fenster gerade noch aushaltbar. „Kannt ma eigentlich barfuß spuin oder? Warm is heid,“ waren die ersten Worte von Maximilian, nachdem er die Bühne betreten hatte. Und das taten sie dann auch – die Halle barfuß noch mehr aufheizen.


Zuerst traten jedoch drei andere junge Männer auf, die ganz zufällig auch bayerische Musik machen. Hinter der Supportband verstecken sich die drei Jungs von „Muntermonika“. Mit ihren Songs gelang es ihnen gut die Massen auf den weiteren Abend einzustimmen.


Mit begeistertem Applaus verabschiedeten sie das Publikum nach knapp einer Stunde um Platz für den Haupt-Akt des Abends machten. Mit tosenden Beifallssturm wurden „De scho Wieda“ begrüßt als sie die Bühne betraten und sie legten gleich Mal richtig los. Einen Song nach dem Anderen, ihres 2016 erschienen Albums, spielten sie und nicht nur den Zuschauern war der Spaß in den Gesichtern abzulesen, auch die Band war in bester Stimmung.

Ein absolutes Schmankerl und Highlight war eine Einlage in Form einer "Löffelparade" von Felix - die Begleitung des Songs zuerst im Takt und dann immer schneller werdend - riss das Publikum zu einem Begeisterungssturm hin.

Die bayerischen Stars feierten einen fetzigen bayerischen Abend zusammen mit den Nandlstädtern und entließen diese gut gelaunt in den klaren Sternenhimmel.
 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.