"Die 3 Damen" im Huberhof

"Die 3 Damen" im Huberhof

Airischwand

Airischwand, 18.10.2015 (cg).

 

Die Münchner Sängerin Lisa Wahlandt, bestens bekannt durch ihre Bossa Nova affinen Alben mit Mulo Francel von Quadro Nuevo, oder auch durch ihre eigenwilligen Gute Nacht Lieder Bearbeitungen mit Martin Kälberer bis hin zu Eigenkompositionen auf ihrem neuesten Album „Wowowowonder“ (enja), hat etwas Brandneues aufgetan und eine Damenband gegründet: Die Drei Damen. Diese gaben am Freitagabend ein Konzert im Huberhof in Airischwand.

  

Laut Süddeutscher Zeitung die "vielseitigste Sängerin Deutschlands" suchte sich Lisa Wahlandt zwei adäquate Musikerinnen, die Pianistin Andrea Hermenau aus München und Christiane Öttl aus Passau am Bass, um mit ihnen ihre ganz eigene Musik zu machen - viele Eigenkompositionen, aber auch bekannte Charthits, Discoklassiker, Bossa Nova, Tango oder französische Chansons. Die Texte mal englisch, mal deutsch - aber immer wieder auch bayrisch, was in der Kombination mit der meist jazzigen Begleitmusik ganz eigene, überraschend gut passende Kompositionen ergibt. Dazu die frechen, witzigen Anmoderationen von der etwas androgynen, coolen Bassistin Christiane Öttl, die hervorragend dreistimmig gesungenen Melodien und das musikalische Können an den Instrumenten garantierten einen wirklich äußerst gelungenen Konzertabend. Veranstalter war der Musikförderkreis Nandlstadt, der Saal im Huberhof hätte allerdings noch einige Zuhörer mehr gefasst.

 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.