Adjiri Odametey bringt Afrika nach Airischwand

Adjiri Odametey bringt Afrika nach Airischwand

Nandlstadt

Nandlstadt, 23.09.2012 (sia).

 

Ein wirklich außergewöhnliches Konzert präsentierte der Musikförderkreis Nandlstadt gestern Abend im Huberhof in Airischwand. Mit afrikanischen Rhythmen vom Feinsten zog Adjiri Odametey mit Band das Publikum völlig in seinen Bann. Erst nach vier Zugaben ließen die begeisterten Zuhörer ihn von der Bühne.

Der Andrang war groß, der Saal im Huberhof voll besetzt und die Gäste freuten sich auf einen besonderen Abend. Mit unverwechselbarer, warmer und erdiger Stimme sang der Westafrikaner Adjiri Odametey seine Songs. Alle waren sie melodiös, zuweilen auch melancholisch, aber immer von positiver Grundstimmung geprägt. Mit seinem einzigartigen Charme verstand er es die Zuhörer durch Mitsingen und Mitklatschen in die afrikanische Musik mit einzubinden und das Publikum war begeistert. So begeistert, dass sie ihn erst nach der vierten Zugabe von der Bühne ließen

 

 

Adjiri Odameteys künstlerische Wurzeln liegen in der Tradition seiner Heimat Ghana. Er instrumentiert aber viele seiner Songs nicht nur mit traditionellen Melodieinstrumenten aus Afrika, sondern auch mit der Gitarre. So gelassen wie der Musiker selbst, gelingt ihm auch der selbstverständliche Crossover zwischen Afrika und Europa. So wird er zum authentischen Vermittler zwischen diesen Welten. Bei all seiner Bescheidenheit ist der charmante Musiker ein brillanter Life-Performer.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.