Betrunkener geht auf Polizisten los

Betrunkener geht auf Polizisten los

Nandlstadt

Nandlstadt, 11.07.2017 (hal/rt).

Foto: Polizei

 

Gestrigen Montag gegen 23.40 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Moosburg zu einer Tankstelle nach Nandlstadt gerufen, da dort eine „hilflose Person“ liegen solle. Als die Beamten dort ankamen, trafen sie einen deutlich alkoholisierten 22-Jährigen mit eritreischer Staatsangehörigkeit an.

Der in einer Nachbargemeinde wohnende Asylbewerber wollte nach Ansprache durch die Polizeibeamten zu Fuß auf der Kreisstraße in seine Unterkunft gehen. Die Beamten erklärten ihm, dass dies aufgrund seines Zustandes - ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille - und der Dunkelheit zu gefährlich sei und boten an, ihn zu seiner Unterkunft zu transportieren. „Überraschenderweise lehnte er dieses Angebot aber entschieden ab und wurde zunehmend aggressiver“, so ein Polizeisprecher. Folgerichtig erklärten die Beamten, dass er nun in Gewahrsam genommen werden müsse.

Daraufhin wehrte sich der Eritreer so heftig, dass ein 29-jähriger Beamter leicht verletzt wurde. „Aus diesem Grund waren die Anwendung unmittelbaren Zwanges und auch eine Fesselung notwendig. Anschließend beleidigte er die Beamten noch mehrfach mit den Worten „F… dich“ und „F… euch“. Daraufhin erfolgte die Verbringung in eine Arrestzelle der Polizeiinspektion Moosburg. Strafrechtliche Ermittlungen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.