Sportpark Au in Seysdorf feiert Richtfest

Sportpark Au in Seysdorf feiert Richtfest

06.08.2008

Gruppenfoto H.-P. Blank v.l.n.r.: Firma ABB Statik Herr Brunner; Holzbau
Leitsch, Herr Leitsch; Firma ABB Statik Herr Biersack;
Bürgermeister Ecker; Andreas und Heidi Haarpaintner (der Herr
hinten zwischen uns: Helmut Rott, Grundstücksverkäufer);
Architekten: Christian Olufemi, Nicola Disko, Petra
Tiefenthaler und Anika Stapelmann.

Seysdorf (6.8.2008; pmt). Nachdem das Gebäude komplett steht, das Dach drauf ist und die Fenster eingebaut wurden, bedankte sich der Bauherr bei allen beteiligten Planern und Handwerkern für die gute Zusammenarbeit und für die unter stetem Zeitdruck geleistete Arbeit.

Dank der kompetenten Bauleitung des Münchner Architektenbüros Disko Olufemi und des guten Zusammenarbeitens der Gewerken konnte nun Richtfest gefeiert werden. Bei der Feier war Getränke Trumann mit einem Getränkewagen dabei, und der Bauherr zapfte das Bierfass gekonnt mit zwei Schlägen an. Für das leibliche Wohl gab es Hähnchen am Stand der Metzgerei Kellerer. Zu den Gästen des Richtfestes, das bei strahlendem Sonnenschein gefeiert wurde, zählte auch 1. Bürgermeister Karl Ecker.

Das fertige Gebäude integriert sich hervorragend in das Landschaftsbild und zeigt, welche architektonischen und baulichen Leistungen dahinter stecken.

Selbst bei heißen Außentemperaturen klimatisiert sich das Holzgebäude mit der Lärchenholzfassade sehr gut. Die großen, Decken hohen Fenster zur Südseite transportieren sehr viel Tageslicht ins Innere und geben den Blick frei in die schöne, umliegende Landschaft. Somit wurde der Wunsch des Bauherrn und Betreibers in Bezug auf ein gesundes Raumklima für das Sport- und Gesundheitszentrum voll erfüllt. Die gut durchdachte Innenplanung verspricht einen effektiven Trainingsablauf im Sportpark.

In den nächsten Wochen wird der Innenausbau fertig gestellt. Der Sportpark erhält immer mehr „Gesicht“. Interessierte können sich schon mal an den kommenden Samstagen zwischen 10.00 und 14.00 Uhr an der Baustelle über das Gebäude und das sportliche Konzept des Sportparks informieren.

Andreas Haarpaintner, Bauherr und Betreiber des Sportpark Au, ist sehr zuversichtlich, dass der Eröffnungstermin Ende September/Mitte Oktober eingehalten werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.sportpark-au.de

Ökologie – ein Thema für den Bauherren

Auf einer Grundstücksfläche von 5.300 qm wird der Sportpark Au entstehen. Das Gebäude bietet eine Gesamtfläche von etwa 1.200 qm für Trainings-, Wellness-, Bistro- und Bürobereiche. Auf dem großzügig bemessenen Grundstück sind zudem weitere Sport- und Erholungsflächen sowie ausreichend Parkplätze vorgesehen.

Mit der Gebäudeplanung gelang es dem Architekten Christian Olufemi aus München einen modernen, Licht durchfluteten Baukörper zu entwerfen, der sich perfekt in das Landschaftsbild integriert und eine optimale Raumnutzung gewährleistet. Die Innenausstattung wurde mit zeitgemäßen Elementen und mit viel Liebe fürs Detail von der Innenarchitektin Petra Tiefenthaler, ebenfalls aus München, entworfen.

Dem Bauherren war es ein großes Anliegen, bei der Auswahl der Baumaterialien auf ökologische Gesichtspunkte zu achten. Aus dem daraus resultierenden Zusammenspiel aus Architektur, Holzrahmenbauweise mit Lärchenholzfassade und dauerhaft bepflanztem Pultdach wird jetzt ein Niedrigenergiehausstandard erfüllt. Was alle Beteiligten natürlich ganz schön stolz macht, denn im gewerblichen Bau werden diese niedrigen Energiewerte sehr selten erzielt.

 

Die natürlichen Baumaterialien verschaffen dem Sportpark Au ein gesundes und behagliches Raumklima, das sich durch die moderne und farblich harmonierende Innenausstattung zu einem wahren „Wohlfühlklima“ entwickelt.

Die moderne umweltfreundliche Haustechnik wurde so ausgetüftelt, dass bei genügend Auslastungskapazität der Sportpark mit einem eigenen mit Gas betriebenen Blockheizkraftwerk aufgerüstet werden kann und sich dann in Zukunft mit Wärmeenergie und Strom selbst versorgt.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.