Konzept für Weinfest bleibt

Konzept für Weinfest bleibt

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 30.07.2018 (sia).

 

Es soll erneut ein „Fest für die ganze Familie“ werden. Das bisherige Konzept für das Weinfest des TSV Au hat sich bestens bewährt und wird auch in diesem Jahr so beibehalten. Die Veranstalter bauen ihr eigenes Festzelt mit 250 Sitzplätzen auf, daneben gibt es weitere Plätze im Freien. Am Dienstag, den 14. August werden ab 16.00 Uhr wieder erlesene Weine und leckere Brotzeiten angeboten.


Das Weinfest wird heuer bereits zum vierten Mal auf dem Auer Marktplatz stattfinden. Bei einer kleinen Weinprobe haben die Veranstalter die edlen Tropfen, die auf dem Weinfest angeboten werden, schon einmal verkostet. Das Weinsortiment mit weiß, rot und rosé, stammt traditionsgemäß aus dem Hause Georg Herrscher und auf der Speisekarte stehen unter anderem wieder verschiedene Brotzeiten, Zwiebelkuchen und Pommes. Natürlich wird auch Auer Bier ausgeschenkt, ebenso wie alkoholfreie Getränke. Musikalisch werden, wie in den drei Jahren zuvor, die „Holledauer Musemacher“ den Abend gestalten und am späten Abend gibt es Barbetrieb. Damit nicht nur die Erwachsenen ihren Spaß haben, wird für die Kinder eine Hüpfburg aufgebaut. Auch Bürgermeister Karl Ecker, dem bei der Weinprobe die ihm kredenzten Weine übrigens ausgezeichnet mundeten, freut sich, dass diese beliebte Veranstaltung des TSV Au erneut auf dem Marktplatz stattfindet.
Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Wenn die Prognosen ganz schlecht stehen, wird das Weinfest vorverlegt auf Samstag, den 11.August.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.