Grenzenloses musizieren

Grenzenloses musizieren

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 10.07.2017 (sia).

 

Der Markt Au stand am gestrigen Sonntag erneut ganz im Bann des Dellnhauser Volkmusikfestes. Frühaufsteher-Volkstanz, unterschiedliche Musikgruppen auf verschiedenen Bühnen, Kunsthandwerkermarkt, Trachtenmodenschau, Kinder und Familienprogramm und vieles mehr. Das musikalische Spektakel lockte tausende Besucher auf die Straßen.

 


 

Was im Kleinen anfing hat sich zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender für Kultur und Touristik in der Hallertau entwickelt. Das Dellnhauser Volksmusikfest ist im Laufe der Jahre immer größer geworden und gilt bei Musikanten und Volksmusikliebhabern als großes Highlight. Veranstalter Michael Eberwein hat es sich zur Passion gemacht, Tradition und Moderne der Volksmusik zusammen zu bringen. Das vielfältige Programm soll unterhalten, aber auch das Interesse an Musik, Tradition und Kultur unterstützen und fördern.

 


 

Nach dem Frühaufsteher-Volkstanz und dem feierlichen Gottesdienst mit Pfarrer Berthold Heller unter freiem Himmel am Marktplatz wurde auf den „offiziellen“ Bühnen und entlang der Marktstraße aufgespielt. Überall dort wo ein schattiges Plätzchen frei war, bauten große und kleine Musikantinnen und Musikanten ihre Instrumente auf und musizierten für die Besucher. Da gab es großen Applaus und viel Lob, auch der eine oder andere Euro landete im Sammelhut. Der hochwertige Musik- und Kunsthandwerkermarkt bot die passende Ergänzung. Dort gab es alles was das Trachtlerherz höher schlagen ließ. Von Trachtenschmuck, Trachtenstoffen, Hüten und Haferlschuhen, bis zu handgewebten Teppichen und handgeflochtenen Körben.

 


 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.