Ein Flötenkonzert in besonderem Ambiente

Ein Flötenkonzert in besonderem Ambiente

Au

Au, 03.07.2017 (sh).

In dem besonderen Ambiente der Gärtnerei „Flora mediterranea“ bewiesen kürzlich die Flötenspatzen des Auer Musikensembles ihr musikalisches Können. Im riesigen tropischen Gewächshaus neben Palmen und Sträuchern erklangen Töne der unterschiedlichsten Richtungen, von Bach, Jopin und Strauss bis hin zu den Beatles.

 

Maria Sansoni-Köchel, die Inhaberin der Gärtnerei Flora mediterranea in der Nähe von Au, stellt ihr heimisches Pflanzenparadies immer wieder für Veranstaltungen zur Verfügung, die einem besonderen Rahmen bedürfen. So auch kürzlich beim Sommerkonzert des Auer Musikensembles.

Eigentlich hätte das Konzert ja am See stattfinden sollen. Doch aufgrund der unsicheren Wetterlage verlagerte man das Ganze in das Gewächshaus. Diese Location war nicht minder passend. Viele Besucher nutzen vor Beginn und in der Pause die Gelegenheit, sich in dem weitläufigen Terrain etwas umzusehen, denn an jedem Flecken gab es etwas Schönes zu entdecken.

 

Henry Mancini, Scott Jopin, Johann Sebastian Bach, Felix M. Bartholdy aber auch die Beatles sowie die Mamas & Papas überspannte der musikalische Bogen von klassisch bis modern.
Rüdiger Kahde kündigte die meist kurzen musikalischen Stücke mit witzigen Anekdoten aus dem Leben der Komponisten an. Manche der einprägsamen Melodien gingen sofort ins Ohr, wie der „Baby Elefant Walk“, der vielen aus Film und Fernsehen bestens bekannt war. Die inspirierende Atmosphäre machte es jedenfalls möglich, so richtig schön in der dargebotenen Musik zu schwelgen.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.