Wilde Verfolgungsjagd zwischen Au und Moosburg

Wilde Verfolgungsjagd zwischen Au und Moosburg

Au

Au, 02.07.2017 (hal/rt).


 

 

In den frühen Morgenstunden des gestrigen Samstags kam es zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen Au und Moosburg nachdem ein Autofahrer von der Polizei kontrolliert werden sollte. Der junge Mann am Steuer drückte stattdessen aber ordentlich auf das Gaspedal und haute ab.

Gegen 3.45 Uhr war Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw der Marke Volkswagen zunächst auf der A93 unterwegs. Er verließ die Autobahn und fuhr anschließend auf der B301 in Richtung Au. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Geisenfeld wollte ihn einer Verkehrskontrolle unterziehen, da diese entwendeten Kennzeichen an seinem Fahrzeug entdeckt hatten.

Der Fahrzeugführer entzog sich dem Anhalteversuch und flüchtete vor der Streife. Er überfuhr daraufhin auf der B301 ein Straßenschild und setzte anschließend seine Fahrt Richtung Moosburg fort. Eine weitere Streifenbesatzung, diesmal von der Polizeiinspektion Moosburg, stellte den flüchtigen Pkw zwischen Mauern und Nandlstadt auf Höhe Schwaig mit überhöhter Geschwindigkeit fest. Zu diesem Zeitpunkt erkannte die Streifenbesatzung einen frischen Unfallschaden an der Fahrzeugfront des Pkw.

Die Beamten verfolgten daraufhin den Volkswagen und versuchten vergeblich, den Fahrer mittels Blaulicht, Martinshorn und dem aktivierten Anhaltesignalgeber anzuhalten. Der Fahrer raste mit überhöhter Geschwindigkeit durch die mehrere Ortschaften. In Schweinersdorf drohte er das Einsatzfahrzeug der Streifenwagenbeamten zu rammen. Die Beamten verfolgten den Flüchtigen bis jener wegen eines geplatzten Reifens gezwungen war, anzuhalten.

Die Polizei nahm den Mann fest. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen, konnte festgestellt werden, dass es sich um einen 19-Jährigen handelt, der zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand und Drogen im Fahrzeug hatte. Die Staatsanwaltschaft Landshut wurde daraufhin über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Bei dem 19-jährigen wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein nicht für den Straßenverkehr zugelassenes Fahrzeug sichergestellt.

„Neben der Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wird gegen den 19-jährigen Mann aufgrund weiterer begangener Straftaten ermittelt“, so die Polizei.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.