Nigerianer nach Schlägerei schwerverletzt

Nigerianer nach Schlägerei schwerverletzt

Geisenfeld

Geisenfeld, 11.09.2015 (rt).


Symbolbild © Alfred Raths

 

Schwerverletz von einem Landsmann wurde am gestrigen Abend ein Asylbewerber aus Nigeria in deren Geisenfelder Unterkunft. Auch mehrere Polizeibeamte erlitten Blessuren, nachdem sie zu Hilfe gerufen worden waren.

Über den Notruf wurde gestrigen Donnerstag gegen 23.25 Uhr Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern eine
Schlägerei in der ehemaligen Patriotstellung die seit geraumer Zeit als eine der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Stadt dient, gemeldet.

Die alarmierten Polizeibeamten sind dann mit einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Asylbewerber aus Nigeria und einem 27-jährigen Landsmann konfrontiert gewesen. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 34-Jährige seinem Kontrahenten eine Glasflasche auf den Kopf, daraufhin brach der 27-jährige Nigerianer bewusstlos zusammen. Der BRK-Rettungsdienst brachte ihn sofort zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Da der Täter unter Alkoholeinfluss stand wurde eine Blutentnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus durchgeführt. Hierbei leistete der Nigerianer erheblichen Widerstand und verletzte drei Polizeibeamte leicht. Nach der Blutentnahme wurde der Täter in Polizeigewahrsam genommen und in einer Arrestzelle ausgenüchtert.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den Asylbewerber aus Nigeria.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder