6. Hallertauer Hopfensiegelfest in Pfeffenhausen

6. Hallertauer Hopfensiegelfest in Pfeffenhausen

Pfeffenhausen

Pfeffenhausen, 22.06.2016 (sia).

Informationsveranstaltung mit Bürgermeister Karl Scharf, Erster Bürgermeister der Stadt Mainburg Josef Reiser, Hans-Peter Rank von der Brauerei Pöllinger, Hildegard Heindl, Rektorin Gabriele Lechner und Konrektor Dr. Werner bei der Übergabe der Siegelwappen an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen

Am letzten Juli-Wochenende, Sonntag, den 31. Juli 2016 findet in Pfeffenhausen das 6. Hopfensiegelfest der Hallertau statt. Mit dem Hopfensiegelfest feiert die Marktgemeinde Pfeffenhausen ihr wichtiges und weltweit bekanntes Produkt, den Hopfen. Das Hopfensiegelfest findet jedes Jahr in einer der 15 Siegelgemeinden statt.


Bei der Informationsveranstaltung an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen konnten der Pfeffenhausener Bürgermeister Karl Scharf neben dem Vorsitzenden der 15 Hopfensiegelgemeinden, Bürgermeister Josef Reiser aus Mainburg, Initiatorin der Siegelfeste Hildegard Heindl, Hans-Peter Rank von der Brauerei Pöllinger, Rektorin Gabriele Lechner und Konrektor Dr. Klaus Werner begrüßt werden. Bürgermeister Scharf teilte mit, dass etliche Pfeffenhausener Vereine und Institutionen am 6. Hopfensiegelfest mit allerlei Attraktionen rund um das „Grüne Gold“ mit dabei sein werden. So übernimmt der SSV die Verköstigung und den Bierausschank. Zum Ausschank kommt das süffige Bier der Brauerei Pöllinger.

 

Schüler der Mittelschule Pfeffenhausen beim Vorbereiten der Pfeffenhausener Wappen

 

Rektorin Gabriele Lechner betonte, dass es der Schule ein großes Anliegen sei, die Kinder an die Geschichte und die kulturellen Gegebenheiten ihrer Umgebung heranzuführen. So lernen die Kinder in den vierten Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts nicht nur theoretisches Wissen über den Hopfenanbau, die Hallertau und die Siegelbezirke, sondern besuchen auch einen Hopfenbauern, erkunden das Hopfenanleiten und sind bei der Hopfenernte dabei. Ebenso steht ein Ausflug zum Hopfenmuseum nach Wolnzach auf dem Programm. Als Beitrag zum Hopfensiegelfest bastelten die Schulkinder im Werkunterricht kleine Pfeffenhausener Wappen, die zum Verkauf an Hopfenkränzen angeboten werden.

Die Konditorei Lutzenburger aus Mainburg sponsert für jedes Kind, das beim Hopfenzupfwettbewerb mitmacht, Hopfenfrüchtchen und die Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur liefert für die fleißigen Hopferzupfer mehrere Pokale. Das Fest findet nach dem Eröffnungsgottesdienst um 10.00 Uhr auf dem Oberen Marktplatz mit diversen Verkaufsständen statt. Die Veranstaltung wird durch das Bühnenprogramm von Radio Trausnitz, den Auftritt der Rottenburger Stadtkapelle und den Einlagen des Trachtenvereins umrahmt. Mit einer Traktor-Oldtimershow und dem Hopfenzupfwettbewerb für Kinder ist für die ganze Familie etwas geboten.

Nach einer Podiumsdiskussion zum Thema „Hopfen im Wandel der Zeit“ wird der ortsansässigen Brauerei Pöllinger das GGA-Siegel (Hopfen aus der Hallertau) vom Hopfenpflanzerverband verliehen. Dieses Markenzeichen steht für die 15 Siegelbezirke der Hallertau. Die Initiatorin der Hopfensiegelfeste, Hildegard Heindl, brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass neben vielen Vereinen, dem Bürgermeister und der Brauerei auch die Schule einen Beitrag zum Fest leistet, und berichtete über die Geschichte des Hallertauer Hopfensiegels, welches weltweit als Qualitätsmerkmal anerkannt ist. Das Hopfensiegel wurde in der Hallertau im 19. Jahrhundert eingeführt und seither kann die Rückverfolgbarkeit einer Hopfenpartie bis zum Pflanzer lückenlos gewährleistet werden. Um die hervorragende Qualität des Wolnzacher Hopfens in der ganzen Welt bekannt zu machen, beschloss der Magistrat in Wolnzach 1834, als erste Gemeinde der Hallertau, den Hopfen zu siegeln und mit Begleiturkunden auf den Markt zu bringen. Nach Wolnzach, Mainburg und Au führte der Markt Pfeffenhausen das Hopfensiegel bereits im Jahr 1879 ein. Hildegard Heindl lobte die Unterstützung der Hopfensiegelfeste durch den Mainburger Bürgermeister Josef Reiser, der als Vorsitzender der 15 Siegelgemeinden das 1. Hallertauer Hopfensiegelfest vor sechs Jahren ausrichtete. Bürgermeister Reiser möchte mit der Hopfensiegelfest-Initiative erreichen, dass die Bedeutung des Hopfensiegels, als weltweites Qualitätsmerkmal, nicht in Vergessenheit gerät. Reiser betonte, wie wertvoll der Hallertauer Hopfen, der in der ganzen Welt das Bier würzt, heute noch für die Region ist.

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.