Programm „en masse“ beim Altstadtfest

Programm en masse beim Altstadtfest

Mainburg

Mainburg, 27.07.2014 (bbe).

 

Die Besucher des Mainburger Altstadtfestes standen, im wahrsten Sinne des Wortes, vor der Qual der Wahl. Das Programm war so vielfältig, dass es schwer fiel, sich zu entscheiden.

Was allein schon für die Kinder geboten war, konnte nur mit Mühe und Not von den Kleinen „bezwungen" werden. Vom Hoppala Stand, an dem wie immer gebastelt, gemalt und geschminkt wurde; dem Kinderprogramm der Stadt, mit Puzzles und historischen Geschichten; einem Flashmob der Viva Girls; einem Bobbycar-Rennen bis zu einer Luftballonaktion und einem Malwettbewerb der Hallertauer Volksbank.

Auf der Bühne tat sich auch so einiges. Schützenliesl Eva-Maria Oberloher und ein Moderator von Radio Trausnitz führten heute durch das Programm. Als erstes stand nach dem Gottesdienst der Weißwurstfrühschoppen an, zu dem die Jugend- und Stadtkapelle den „Marsch“ bliesen.

Ab 12.00 Uhr trat der Holledauer Volkstrachtenverein Mainburg auf die Bühne, den Anfang machte hier der Nachwuchs. Sie zeigten verschiedene Tänze und die Buben legten noch einen Schuhplattler aufs Parkett.

 

 

Ihnen folgten die Erwachsenen, alle in wunderschöner Holledauer Tracht, dessen Herkunft der Vorsitzende des Trachtenvereins, auf Nachfrage von Eva-Maria, bis ins Detail erklärte.

Einer der Höhepunkte war am Sonntag die Verlosung eines Gutscheins für ein E-Bike im Wert von 2.000,- €, das von dem neuen Energieversorger Abens-Donau-Energie gestiftet wurde. Geschäftsführer Christian Kutschker trat mit drei kleinen Glücksfeen auf die Bühne und der 11-jährige Benedikt durfte das Gewinnerlos ziehen. Silvia Datzmann aus Elsendorf ist nun glückliche Besitzerin eines hochwertigen E-Bikes.

Zudem gab es noch einige Interviews mit Zeitzeugen, eine große Tombola vom Frauenverein Kinderhort e.V., einen Auftritt der Mainburger Narrhalla, eine Kostprobe von „Sauglocknläutn“ und Kunststücke vom Hofzauberer Christopher. Ein Publikumsmagnet war unter anderem die kleine Oldtimerbulldog Ausstellung und die Bachleitnerschmiede, bei der vor aller Augen glühendes Eisen bearbeitet wurde.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.