Führungen zum Internationalen Museumstag

Führungen zum Internationalen Museumstag

Mainburg

Mainburg, 13.05.2018 (ce).

Museumsleiterin Renate Buchberger (rechts) begrüsst den ersten Gast am Internationalen Museumstag

Trotz strahlendem Sonnenschein und Badewetter besuchten einige Gäste am Internationalen Museumstag das Stadtmuseum. Sie nutzten das Angebot für eine kostenlose Führung, erkundeten das Museums und besuchten die Sonderausstellung zu "50 Jahre LSK" einschliesslich Filmvorführung.

Bereits zum 41. Mal fand der Internationale Museumstag statt. In diesem Jahr stand er unter dem Motto "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher". Auch das Stadtmuseum Mainburg nahm daran teil, eine Selbstverständlichkeit für Museumsleiterin Renate Buchberger. Sie arbeitet eng mit der Landesstelle für die Nichtstaatlichen Museen in Bayern zusammen und achtet auf moderne und zukunftsweisende Museumsarbeit.

Das kleine Stadtmuseums in der alten Knabenschule ist zu jeder Zeit einen Besuch wert: In der Paläontologischen Abteilung begrüsst Riesenschildkröte Max zusammen mit Hasenhirsch und Hundebär. Im darauf folgenden Raum sind die wunderbar differenzierten Kunstwerke des Malers Scharf zu bestaunen, danach folgen Glaubenswelten, Stadtgeschichte, Handwerk und Hopfen.
Immerhin ist das Stadtmuseums das einzige Hopfenmuseum Niederbayerns und gewährt spannende Einblicke vor und hinter die Kulissen.
 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.