Vivas zünden Showtanzfeuerwerk

Vivas zünden Showtanzfeuerwerk

Meilenhofen

Meilenhofen, 18.01.2018 (hal/sh).

Zum zehnten Mal in Folge präsentierten die drei „Viva“-Tanzgruppen des TVM ihr neues Showprogramm, mit welchem sie in diesem Jahr bei zahlreichen Faschingsbällen, aber auch das ganze restliche Jahr über bei Festen und Feiern ein Highlight bieten wollen. Die Elsendorfer Turnhalle wurde von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern komplett umgebaut, um den über 450 anwesenden Besuchern einen kurzweiligen Nachmittag zu bereiten.

Viele Eltern, Verwandte und Freunde der drei Meilenhofener Tanzgruppen strömten zur Premiere des neuen Showprogramms, die heuer zum sechsten Mal in der Elsendorfer Turnhalle stattfand. Bereits 60 Minuten vor dem offiziellen Einlass hatte sich eine lange Warteschlange vor dem Eingang gebildet. Gleich zu Beginn zeigten die „VivaMinis“ ihr Können. Mit viel Spaß und Freude hatten Claudia Schuller und Lisa Schranner mit den 24 Mädchen und zwei Jungen ein 15-minütiges Programm einstudiert, welches diese stolz und voller Selbstbewusstsein präsentierten.

Einen fehlerfreien Auftritt legten auch die „VivaTeens“ auf das Parkett, den Melanie Gschlößl, Eva und Franziska Anneser gemeinsam mit der Truppe den ganzen Sommer über trainiert hatten. Dass sie über eine enorme Kondition verfügen bewies die Formation, die heuer nach langer Zeit mal wieder ausschließlich aus 25 Mädchen besteht, bei ihrem temporeichen und mit hohen Hebefiguren gespickten knapp 20-minütigen Programm.

Nach der Verlosung von drei Auftritten unter den Anwesenden und der Ehrung von langjährigen Tänzerinnen und Tänzern wurden mit Lisa Schranner, Claudia und Barbara Schuller drei Gründungsmitglieder verabschiedet, die seit über 16 Jahren durchgehend an den Programmen – aber auch als Trainerinnen oder im Organisationsteam mitgewirkt haben. Aber auch wenn es mit dem Tanzen nun vorbei ist, bleiben sie den „Viva’s“ in ihren Ehrenämtern weiterhin erhalten.

Atemberaubende Hebefiguren gab es bei den "Viva Teens"

So hatten die drei zusammen mit den anderen scheidenden Showtänzern auch eine Überraschung für die „VivaGirls & Boys“ im Gepäck. Kurz vor der Premiere war nämlich die Zusage eingegangen, beim diesjährigen Zuckerrübenball in der „Saturn Arena“-Ingolstadt vor über 2 000 Gästen auftreten zu dürfen. Die Erfüllung dieses langgehegten Wunsches spornte die Aktiven zusätzlich an, zum Ende der Veranstaltung einen fulminanten Auftritt hinzulegen.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.