Mr Hill rockt den Soundkeller

Mr Hill rockt den Soundkeller

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 21.11.2016 (mh).

Eine mitreißende Show mit unvergessenen Boogie-, Rock- und Blueskrachern von Little Richard, Bill Haley, Ray Charles, James Brown und vielen anderen Legenden der Rockgeschichte, haben die Musiker um Schlagzeuglegende und Soulwunder Mr Hill, alias Ronny Hill, im Stegerkeller abgeliefert.


Bläsersätze mitten im Publikum, begnadete Solos der Frontsängerinnen und ein Ronny Hill in Feierlaune. Unchain My Heart live by Mr Hill, Joe Cocker hat im Rockhimmel sicher mitgesungen, aber auch Mariah Carey wäre gerne da gewesen, I'll Be There in ergreifender Perfektion und auch noch optisch eine absolute Eins.


Der Soundkeller kochte bei bester Laune, laut mitgesungen wurde natürlich auch, Tequila gefordert, bestellt und bekommen. Der Steger die heißeste Kneipe für Samstagabend, was LIVE Musik betrifft und Leute trifft Mann/Frau auch genug.

Nächster Gig No Name Four
In der Münchener Szene sind die No Name Four schon seit längerem bekannt. Am Samstag, 26. November, ab 21 Uhr stellt sich die Band erstmals im Stegerbräu-Soundkeller in Pfaffenhofen vor. Die „Namenlosen“ - das sind vier Musiker mit langjähriger Erfahrung, die zusammengefunden haben, um mit Rock 'n' Country im Stile von Creedance Clearwater, Johnny Cash and more, sich selbst und dem Publikum, jede Menge Spaß zu bereiten. Gerhard Jenette, Leadsänger der Band, gilt als einer der besten Rhythmusgitarristen im Münchener Raum. Seit den 1960er Jahren begeistert er die Fans mit seiner Stimme und seinem Gitarrenspiel. Ein Meister an seinem Instrument ist auch der Sologitarrist Peter Sikora. Seine Vorbilder heißen Knopfler, Clapton und Santana. Kurt Tremmel am Fender Jazz-Bass sorgt für den richtigen Groove und ist nebenbei auch ein Könner an der Gitarre. An den Drums gibt Anthony Hewitt bei den No Name Four den Takt an. Schon seit einer halben Ewigkeit sitzt er am Schlagzeug, unter anderem in Australien in diversen Rock 'n' Roll- und Rockabilly-Formationen. Eine große Stärke der Band besteht darin, sich ganz auf ihr Publikum und dessen Wünsche einstellen zu können, so dass bei den Auftritten keine Wünsche offenbleiben.
 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.