Hallertauer Künstler 2015 - Hommage à ...

Hallertauer Künstler 2015 - Hommage à ...

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 22.06.2015 (mh).

 


Die „Hallertauer Künstler stellen aus“, eines der ältesten Formate für bildende Kunst, das die Kreisstadt zu bieten hat, feiert Renaissance in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung.


Format und Thema waren für diese Ausstellung 2015 vorgegeben, 50 x 70 cm bei Bildern, 40 x 40 x 40 cm bei Skulpturen. Bei den eingereichten Arbeiten muss es sich um eine Hommage an einen (bildenden) Künstler handeln. Jetzt könnte man meinen, der Zustand dieser Vorgabe wäre einfach, der Eingeladene besorgt das richtige Format, sucht sich sein bevorzugtes Vorbild und beginnt, zu arbeiten.
Beim größten Teil der Ausstellungsstücke ist die Lösung auch durchwegs gelungen, bei einigen wenigen sucht der Betrachter, trotz Auswahl durch die Fachjury, die Hommage vergebens. Die Stadt Pfaffenhofen stellt erstmals Ankäufe aus der Ausstellung in Aussicht, das Format soll zum Aushängeschild in Sachen bildende Kunst ausgebaut werden, also gute Gründe, sein Bestes zu geben.


Sigi Braun, mittlerweile der Gandalf der Pfaffenhofener Maler, beglückt uns mit einer Interpretation an Jawlensky in einem Stil, den er erst seit Kurzem zur Perfektion gebracht hat. Bei Max Biller gibt es eine Geschichte zu Dürer, Christine Pfefferle bringt Hundertwasser und Pfaffenhofen zusammen, Serio Digitalino miniaturisiert gekonnt Giacometti, Wilhelm Busch sehen wir als Schmid und Teufel bei den Quades wieder und Heike Habl liefert einen eigenen Victor Vaserely ab, der in jedem Museum für konkrete Kunst seinen Platz finden würde.


Bis zum 21. Juli 2015 haben sie noch die Gelegenheit, die anderen Kunstwerke auch im Zusammenhang zu bewundern.

Kulturmanager Sebastian Daschner hat eine wunderbare Ausstellung in dem neuen Kunstsaal der Stadt komponiert, zu der Kulturreferent Steffen Kopetzky eine eindrucksvolle Eröffnungsrede gehalten hat. Mit einer Trauerminute wurde dem plötzlich verstorbenen Künstlerkollegen Konrad Dördelmann gedacht, der, wäre es ihm noch vergönnt gewesen, diesen Abend sicher mit seiner freundlichen Art bereichert hätte.


Öffnungszeiten der Ausstellung: 20.06. - 12.07.
Montag bis Freitag: 9.00 - 12.00 und 13.30 - 16.30 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr
Mehr Infos über das gesamte Kultursommer-Programm auf

http://www.pfaffenhofen.de/kultursommer

 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.