Vorweihnacht der Guten Herzen Wohltätigkeitskonzert

Vorweihnacht der Guten Herzen Wohltätigkeitskonzert

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 01.12.2014 (mh).

Vorweihnacht der Guten Herzen Wohltätigkeitskonzert


Zum 25. Mal luden die Stadtkapelle und die Liedertafel Pfaffenhofen zum Wohltätigkeitskonzert für "Familien in Not" in die Aula des Schyren Gymnasiums ein. Ein voll besetztes Haus zur Jubiläumsveranstaltung und ein dicht gedrängtes Programm allererster Güte, die „Vorweihnacht der Guten Herzen“ hatte ihren ersten Höhepunkt.


Den ersten Teil gestalteten die fünf Formationen der Stadtkapelle und des Spielmannszuges, die Jugend, die BigBand und natürlich das Stammorchester. Sie präsentierten in bewährter Form konzertante Blasmusik. Den zweiten Teil gestalteten die Liedertafel und das Vokalensemble "Ladylike". Durch den Abend führte Musikreferent Peter Feßl.


Voburgs Bürgermeister Albert Schmid erzählte von den Anfängen der Aktion in seiner Stadt vor einem viertel Jahrhundert und legte auf die Rekordspendensumme von 3287,-€uro noch 1000,- €uro seiner Heimatgemeinde drauf.
Willy Hailer, der nach dem frühen Tod von Stadtpfarrer Frank Faulhaber wieder den Vorsitz des gemeinnützigen Vereins übernommen hatte, dankte gerührt allen musikalisch Beteiligten und dem großzügigen Publikum.


Eine Nacht voller Musik und Gesang, vom Marsch über Filmmusik, Big Band Sound, Gesangssolo und Kindersymphonie, die Stadtkapelle schöpfte aus dem Vollen. Die Mädels von Lady Like zeigten eindrucksvoll, dass sie nicht umsonst bei der Kanzlerin in Berlin zu Besuch waren. Traditionsgemäß beschloss der große Chor der Liedertafel mit weihnachtlichen Melodien das wunderbare Ereignis.
Der Anfang mit einem Rekord ist gesetzt, Frank Faulhaber, auf einer Wolke über der Hallertau, hat sicher, wie früher immer, begeistert mitgesungen. Viele Aktionen werden noch folgen und auch Sie, lieber Leser, können sich angesprochen fühlen, ihr Portemonnaie zu öffnen. Ob, wie hier mit dem Eintrittsgeld, oder auf andere Art und Weise, das Geld ist immer gut angelegt.


Wo hilft der Verein? - Menschen, die durch Krankheiten, nach Unfällen, Bränden oder anderen Unglücksfällen in finanzielle Probleme geraten, sind die vorrangige Zielgruppe des Vereins Familien in Not. Dabei versucht der Verein, vorhandene Lücken im sozialen Netz zu schließen und hilft nur dort, wo staatliche Stellen, Krankenkassen, Versicherungen oder andere soziale Kostenträger nicht zuständig sind MEHR unter: http://familien-in-not.blogspot.de/

 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.