Nach Volksfestbesuch: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Nach Volksfestbesuch: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 12.10.2017 (hal/rt).

 

„Seine Kraft hätte er sich für das traditionelle Steinheben am nächsten Montag aufheben sollen“, sagen die Beamten der Polizeiinspektion Pfaffenhofen zu einem Fall des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der sich in den heutigen frühen Donnerstagmorgenstunden zugetragen hat.

Anscheinend aus einer Alkohollaune heraus, wollte gegen 0.50 Uhr ein 22-jähriger Pfaffenhofener einem Freund nach dem gemeinsamen Volksfestbesuch beweisen, dass er problemlos einen Gullydeckel herausheben kann. In der Ziegelstraße schaffte er dies dann auch tatsächlich. Nur richtig einlegen wollte sich der schwere Deckel nicht mehr lassen. Kurze Zeit später fuhr dann ein Autofahrer über das Hindernis.

Ob hierbei ein Schaden an seinem Fahrzeug entstand, wird jetzt noch geprüft. Der Verursacher gab gegenüber dem Fahrer zu, den Deckel herausgenommen zu haben, er habe damit jedoch niemanden gefährden wollen. Trotzdem: Wegen des Verdachts auf einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurden von der Polizei nun Ermittlungen eingeleitet.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.