Gartenschau Pfaffenhofen 2017 - Internationaler Tag

Gartenschau Pfaffenhofen 2017 - Internationaler Tag

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 17.07.2017 (mh).

 

Einen internationalen Tag feierte die Gartenschau Pfaffenhofen mit einem vielschichtigen Programm. Der verrückte Grenzstein eine italienische Theateraufführung des Theaterspielkreises Pfaffenhofen, die auch schon in einer hochdeutschen und bayerischen Fassung Premiere hatte, war der Hauptakt im Sportpark.


Märchen aus aller Welt, abwechselnd erzählt in Deutsch und Spanisch, konnten im Forum gehört werden. Der Deutsch-Albanische Kulturverein Sali Cekai, mit seiner Kindergruppe, tanzte gleich auf mehreren Bühnen. Bei der Geisenfelder Trommelgruppe Tamatogo, konnte man einen Trommelworkshop besuchen, oder wieder auf einer anderen Bühne, einfach mittanzen. Für die Türkische Folkloretänze, sollte man schon am frühen Vormittag, auf dem Gelände der Gartenschau unterwegs gewesen sein.


Das große Finale aber war am späten Nachmittag auf dem unteren Hauptplatz in Pfaffenhofen. Feinste Speisen aus aller Welt, Folkloregruppen, Kleidung und Henna Tatoo, es blieben kaum Wünsche übrig. Die Stadt feierte mit ihren ausländischen Mitbürgern ein berauschendes, buntes Fest. Mit „Maik Mondial“ und „Holler my Dear“ spielten zwei höchst unterschiedliche Musikergruppen Eigenkompositionen von Balkanrock bis Disco-Folk.

Leider fielen die Temperaturen nach 22:00 Uhr auf unangenehme 16 Grad, nicht gerade eine laue Sommernacht. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch, die meisten Gäste hatten sich vorsorglich, entsprechen warm angezogen.
 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.