Toter nach Frontalzusammenstoß

Toter nach Frontalzusammenstoß

Rohr

Rohr, 01.06.2017 (hal/rt).


Symbolbild: Raths

 

Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2144 nahe Abensberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge wurde ein Mensch getötet und einer schwer verletzt. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Neustadt fuhr gegen 15.50 Uhr die Staatsstraße 2144 von Langquaid in Richtung Offenstetten. Unmittelbar nach dem Weiler Scheuern geriet er aus bislang nicht geklärter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Klein-Lkw, der von einem 59-jährigen Fahrer aus Saal/Donau gesteuert wurde, frontal zusammen.

Die beiden Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von den eingesetzten Feuerwehren aus Abensberg, Offenstetten, Rohr und Bachl befreit werden. Während der 20-Jährige trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle verstorben ist, wurde der 59-Jährige schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde bei den Unfallbeteiligten eine Blutentnahme durchgeführt sowie ein Unfallgutachter hinzugezogen. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 30000 Euro. Die Fahrzeuge wurden zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.