Fußballjugend feiert im Prielhof

Fußballjugend feiert im Prielhof

Scheyern

Scheyern, 08.12.2012 (rs).

Bereits zum dritten Mal fand die Weihnachtsfeier der ST Scheyern Fußballjugend im Gewölbe des Prielhofs statt. Mehr als 200 Kinder, Jugendliche, Eltern und Trainer fanden sich teilweise samt Freunden und Familien zu den beiden Feiern am Nachmittag und Abend ein.

Aufgrund der hohen Anzahl der Teilnehmer hatten sich Jugendleiter Peter Oberndorfer und der Jugendausschuss dazu entschlossen, die Weihnachtsfeier zweigeteilt auszurichten: Am Nachmittag kamen die Mannschaften der E- und F-Jugendmannschaften, für die B-, C- und D-Jugendlichen ging es am frühen Abend los.

Programmhöhepunkte der Weihnachtsfeier für die "Kleinen" waren eine Aufführung der Scheyrer Jugendbühne einerseits und andererseits natürlich der Auftritt des Nikolaus, der das vergangene Jahr fußballerisch für jede Mannschaft Revue passieren ließ. Dabei bekamen nicht nur die Spieler, sondern durchaus auch die Trainer schonungslos aufgezeigt, welche Defizite es noch gibt und wie diese abzustellen wären. Da aber die Fortschritte und auch die sportlichen Erfolge überwogen, ging die Kritik in den meisten Fällen unter oder wurde mit Humor genommen.


v.l.n.r.: Jugendleiter Oberndorfer, Vereinsvorstand Koller, Trainer Bosse und Vorstand Förderverein Fenner

Als die jüngeren Spielerinnen und Spieler ihre Eltern dann so langsam an die Hand nahmen und heimwärts zogen, kamen die älteren Jahrgänge zu ihrer Weihnachtsfeier. Auch hier durfte der Nikolaus nicht fehlen, jedoch drehten einige der Mannschaften den Spieß um und hatten ihrerseits Ansprachen an ihre Trainergespanne vorbereitet. Da wurde dann schon mal ein wenig "derbleckt", aber alle hatten ihren Spaß dabei und so wurde viel gelacht und geschmunzelt. So richtig lustig wurde es beim Karaoke-Singen, zu dem die Spielerinnen und Spieler auch Trainer und Eltern vors Mikrofon zerrten.

Da die Mannschaften der C- und B-Juniorinnen in einer Spielgemeinschaft mit dem MTV Pfaffenhofen antreten, konnten die Scheyrer Verantwortlichen auch viele Kreisstädter zur gemeinsamen Weihnachtsfeier begrüßen. "Auf dem Feld wachsen unsere Mannschaften im Laufe der Hinrunde immer mehr zusammen, aber so eine gemeinsame Feier ist natürlich ganz toll, um auch das zwischenmenschliche Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern." Freuten sich gemeinsam die Trainer Heiner Bosse vom STS und Sylvia Reinhard vom MTV.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.