Familienfest beim ST Scheyern Jugendfußball

Familienfest beim ST Scheyern Jugendfußball

Scheyern

Scheyern, 11.08.2012 (rs).

Mit einem großen Familienfest ging am Samstag die Fußball-Ferienschule des ST Scheyern zu Ende. Neben einem Eltern-/Kind-Turnier gab es eine Geschwindigkeits-Schussmessung, musikalische Untermalung durch den Kinderliedermacher Eric D. Hamster und ganz viele Schmankerl vom Grill, Salat- und Kuchenbuffet.

Die Jugendabteilung des ST Scheyern hat das diesjährige Fußballcamp in vollkommener Eigenregie veranstaltet. Unter der sportlichen Leitung von Diplom-Sportpädagoge Heiner Bosse wurden die 40 teilnehmenden Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren in Gruppen eingeteilt, die wiederum durch Jugendtrainer und A-Jugendspieler des Vereins betreut wurden.

Während der Camp-Woche gab es neben Übungseinheiten in Technik und Taktik ganz viele Spiele, die in einem Turniermodus gewertet wurden. Abwechslung war geboten bei einem Golf-Schnupperkurs im Golfclub Reichertshausen, wo der größere Kunststoffball mit dem kleineren Hartgummiball getauscht wurde und der eine oder andere die Erfahrung gemacht hat, dass der Abschlag oder das Einlochen beim Golf schwieriger ist als es von außen aussieht.

Am Samstag nun gab es ein großes Familienfest zum Abschluss, bei dem Eltern, Geschwister, Familie und Freunde eingeladen waren. In einem besonderen Fußballturnier, bei dem jeweils ein Elternteil mit Sohn oder Tochter ein Team bildete und in unterschiedlichen Mannschaften spielte, wurde um jeden Meter und jeden Ball gekämpft. Dass ein 15-Minuten Spiel ganz schön lang werden kann, mussten besonders die Erwachsenen feststellen, denen die Kids konditionell zumeist überlegen waren.

An einer Schussgeschwindigkeits-Messanlage konnten sich alle Teilnehmer messen. Der Weltrekord wackelte zwar nicht, aber Werte über 70km/h bei den Kids zeugen von einem strammen Schuss.

Nach dem Turnier gab es einen Auftritt des Liedermachers Eric Damster alias Eric D. Hamster aus Gaimersheim, der Kinder und Eltern mit seinen Songs wie "Ich bleibe fit" oder "Wenn 'ne Fliege kommt" zum Mitmachen animierte und damit einen tollen Übergang vom Sportlichen zum repräsentativen Teil der Fußball-Ferienwoche schaffte. Denn eines war natürlich noch offen: die Ehrungen nämlich der Turniersieger und die Übergabe der Teilnehmerurkunden an die Kids.

Bürgermeister Albert Müller dankte allen Organisatoren für die Ausrichtung des Camps und wies in seinen einleitenden Worten ausdrücklich darauf hin, wie wichtig Sportvereine und das Engagement in der Organisation derartiger Veranstaltungen gerade in ländlichen Gegenden für die Jugendlichen sind. ST Scheyern Jugendleiter Peter Oberndorfer und der sportliche Leiter des Camps Heiner Bosse bedankten sich für die viele ehrenamtliche Unterstützung und sprachen den 40 Jugendlichen in zweierlei Hinsicht ein großes Lob aus: einerseits gab es einen enormen sportlichen Einsatz, keine Ausfälle und viele fußballerische Talente während der Campwoche zu erkennen, andererseits bescheinigten die Verantwortlichen der doch relativ großen Gruppe eine ganz tolle Disziplin, die das "Arbeiten" mit den Teilnehmern zu einem großen Spaß für alle hat werden lassen.

Zufrieden und am Ende eines ereignisreichen Tages doch auch ein wenig geschafft - zumindest was die Eltern anging :) - verließen die Familien danach so nach und nach die Sportanlage in Scheyern. Musikalisch begleitet wurde der Ausklang noch einmal von Eric Damster mit einem Repertoire aus Klassikern à la Fank Sinatra und Dean Martin, was eine schöne Hintergrundmusik zu den Verabschiedungen und Einzelresumés darstellte.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.