Jugend-Fußballcup des ST Scheyern

Jugend-Fußballcup des ST Scheyern

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 21.01.2012 (rs).

42 Mannschaften nahmen am Wochenende in Pfaffenhofen an den insgesamt 7 Turnieren des 3. Seizmeir Jugend-Fußballcups teil, der vom ST Scheyern veranstaltet wurde. Kampf und Ehrgeiz, aber auch Geschick und Technik der jugendlichen Fußballerinnen und Fußballer begeisterten die Zuschauer an den beiden Turniertagen.



Die Turniere in der Turnhalle der Georg-Hipp-Realschule waren nach Altersgruppen und Geschlecht eingeteilt: bei den Buben ging es von den Jahrgängen 2005 und jünger (Bambini oder G-Junioren) bis zu den Mannschaften der D-Junioren aus den Jahrgängen 1999 und 2000; Mädchenturniere gab es ebenfalls für die D-Juniorinnen und die ältere Jahrgangsstufe der C-Juniorinnen.

Über 350 Spielerinnen und Spieler kämpften demnach an den beiden Tagen um die verschiedenen Siegertitel und Platzierungen, angefeuert von Eltern, Großeltern, Freunden und Vereinskollegen. Pokale gab es dabei für jeden, egal ob erster oder sechster Sieger. Ausgezeichnet wurden in jedem Turnier auch der jeweils beste Feldspieler und Torhüter. Die Platzierungen können auf der Homepage des ST Scheyern Jugendfußballs unter www.sts-jugend.de eingesehen werden.



Anstrengend, aber auch sehr zufriedenstellend sei es laut Peter Oberndorfer, Jugendleiter der ST Scheyern Fußballer, gewesen. "Die Organisation von mittlerweile 7 Turnieren an 2 Tagen ist ja nicht damit getan, Mannschaften einzuladen und einen Turnierplan zu erstellen. 350 Spielerinnen und Spieler bringen viele Besucher mit, die informiert sein wollen und für deren leibliches Wohl gesorgt werden muss. Ohne die Unterstützung unseres ganz toll funktionierenden Verbunds aus Jugendausschuss, Trainerstab und Eltern wäre die Ausrichtung in dieser Form gar nicht zu bewerkstelligen." Die gute Stimmung und zufriedene Gesichter bei Teilnehmern und Besuchern geben ihm recht: das Turnier war eine Veranstaltung für die ganze Familie und ein Erfolg auf der ganzen Linie. "Gerne wieder!" war denn auch einhellig die Meinung der eingeladenen Mannschaften, unter denen sich neben den bekannten Mannschaften aus dem Landkreis auch solche aus Ingolstadt oder dem Raum Freising waren.

Vertreter vieler Sponsoren wie dem Namensgeber des Turniers, Josef Seizmeir oder dem Vorstand der Sparkasse Pfaffenhofen, Andreas Pöhlmann ließen es sich daher ebensowenig nehmen, dem Turnier einen Besuch abzustatten wie als Vertreterin der Gemeinde Scheyern die 3. Bürgermeisterin Ottilie Grubwinkler.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.