Gaudiwurm des OCV

Gaudiwurm des OCV

Reichertshausen / Steinkirchen

Reichertshausen / Steinkirchen, 11.02.2018 (aem).



 

Bereits mittags ging das bunte Treiben auf dem Gelände des Reichertshausener Bauhofes los. Der Startschuss der Haunstettener Böllerschützen zu dem lautstarken und feuchtfröhlichen Spektakels fiel ziemlich pünktlich um 13 Uhr.


 

Allen voran marschierte Landrat Martin Wolf die gut sechs Kilometer lange Strecke vom Bauhof in der Reichertshausener Sonnenstraße über die Schloßstraße zur Ortsmitte am Maibaum und weiter über Grafing, Paindorf, Oberpaindorf, Lausham, Pischelsdorf nach Steinkirchen.


 

Der große Gaudiwurm schlängelte sich heuer bereits zum 51. Mal von Reichertshausen durch das Obere Ilmtal bis nach Steinkirchen. Mit rund 800 Teilnehmern und 45 Fußtruppen in fantasievollen Wägen und Kostümen boten die gut gelaunten Mitwirkenden ein farbenprächtiges Spektakel.

 
Es muss ja auch nicht immer ein politisches Thema sein. Das Videospiel Mario Kart ist eines der erfolgreichsten Rennspielserien aller Zeiten und ein jedes Kind kennt die sympathische Spielfigur mit der blauen Latzhose und dem roten Käppi.
 

 

Die Werbung für eine Pfaffenhofener Brauerei mit der jungen Dame, die ihre Waden und Unterschenkel wie einen gerollten Schweinebraten mit Garn umwickelt hat, wurde hier ebenfalls aufs Korn genommen.

 


 


 


 

Das Motto dieser drei Faschingswägen spricht allein schon für sich: Egal ob Rente, das gerade auf RTL ausgestrahlte Dschungelcamp oder die amerikanische Regierung unter Donald Trump.


 

Hier kam die Lokalpolitik nicht zu kurz und wurde derbleckt. Auf dem hinteren Schild des Zugwagens stand anrüchig zu lesen: „Ob er dir richtig steht, siehst du, wenn das rote Licht angeht“


 

Von jedem Gefährt winkten die Mitfahrer und warfen Süßigkeiten, Bonbons oder Popcornpäckchen speziell zur Freude der kleinen Zuschauer ab. Vom Wagen „Lambo grüßt Venedig“ winkten huldvoll Damen in venezianischer Kleidung und mit starrer Gesichtsmaske herab.


 


 

Der Freinhausener Burschenverein machte sich Gedanken über die JVA Plötzensee und der Steinkirchener Burschenverein prangerte das Thema Glyphosat an.

Hier hatten sich Jugendliche schon bereit postiert und warteten auf den eintreffenden Gaudiwurm.

 

 

Nach gut 2 1/2stündigem Fußmarsch trafen dann die ersten Wägen vor der Festhalle des ehemaligen Gasthauses Sammer ein und der OCV zeigte auf einer aufgebauten Bühne nochmals das aktuelle Faschingsprogramm.



 

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sorgte und sorgt die Band DjBachial für einen lustigen Tagesausklang in der beheizten Sammer Festhalle, wo natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt ist.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.