Stichflamme beim Grillen verletzt Scheyerer

Stichflamme beim Grillen verletzt Scheyerer

Scheyern

Scheyern, 09.07.2017 (hal/rt).

 

Beim Grillen machte ein Scheyerer am gestrigen Samstagnachmittag gegen 16 Uhr einen schwerwiegenden Fehler, der für ihn kurz darauf im Krankenhaus enden sollte. Der 28-jährige Mann wollte nämlich seine Grillkohle mit Hilfe von Spiritus anzünden.

Es kam jedoch zu einer Stichflamme durch die der 28-Jährige mittelschwere Verbrennungen am rechten Arm und am rechten Brustbereich erlitt. Sie waren so gravierend, dass ihn ein Rettungshubschrauber ins Klinikum nach München-Bogenhausen in die dortige Spezialabteilung für Brandverletzungen bringen musste. Den entflammten Grill löschten seine Mitbewohner. Der Sachschaden ist laut Polizei minimal.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.