Hitziges Vorbereitungsspiel

Hitziges Vorbereitungsspiel

Pörnbach

Pörnbach, 28.07.2017 (rw).

Ganz schön zur Sache ging es beim Freundschaftsspiel zwischen dem BC Uttenhofen und dem VFB Pörnbach. Neben vielen Karten, Torchancen und Aluminium gab es auch einige Tore in der Vorbereitungspartie, die aufgrund der starken Regenschauer und der Unbespielbarkeit des Uttenhofener Platzes kurzfristig in Pörnbach ausgetragen werden musste.

Schon früh im Spiel gab es den ersten Aufreger. Nach kurzem zögerlichem Abtasten beider Teams versuchten es die Gastgeber mit gewohnter Taktik. Der Uttenhofener Kapitän bekam nach einem der vielen langen Bälle gegen den Arm. Den Freistoß, ca. 20 Meter vor dem Tor, schoss Martin Heinrich weit über das Tor. Nur knappe 10 Minuten später das gleiche Bild. Auch dieses Mal landete der Ball aus noch besserer Position über dem Tor.

Der BC Uttenhofen hingegen versuchte gegen sehr hoch stehende Pörnbacher das Spiel von hinten heraus aufzubauen und sich nach und nach an das gegnerische Tor heran zu spielen. Nach knapp 15 gespielten Minuten hatten sie dann auch ihre Chance. Nach einem klasse Steilpass von Lavdim Spaija in die Spitze schnappte sich der Neuzugang Giorgi Tsiklauri den Ball und lief den Verteidigern unaufhaltsam davon. Doch vor dem Torwart scheiterte er und schob den Ball rechts am Tor vorbei. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Gäste noch einige gute Chancen, suchten Abschlüsse trafen jedoch das Tor nicht.

Eine Viertelstunde vor der Halbzeit war es dann jedoch der VFB Pörnbach der durch Justin Kiskielowski mit 1:0 in Führung ging. Ein eher ungefährlicher Freistoß an der Mittellinie wurde immer länger und schlug über dem Uttenhofener Kepper im Tor ein. Die Gäste ließen sich davon aber nicht beeindrucken. Im Gegenteil – mit noch mehr Selbstvertrauen spielten sie noch offensiver und pressten die Gastgeber komplett in ihre Hälfte. Nur sieben Minuten nach dem Rückstand brachte Thomas Schmid einen scharfen Ball von der linken Seite in den Strafraum der Gäste, wo der Verteidiger Lukas Stengl vor dem einschussbereiten Tsiklauri den Ball ins eigene Tor beförderte. Mit dem 1:1 gingen die Mannschaften dann in die Halbzeit.

Auf Seiten der Gäste wurde dann gleich vierfach gewechselt, was sich auch im Spiel gleich bemerkbar machte. Läuferisch war der BC Uttenhofen nach der Halbzeit klar überlegen und das zahlte sich auch schnell aus. Der frisch eingewechselte Tobias Poppe schoss sieben Minuten nach Wiederanpfiff den Ball zum 2:1 für Uttenhofen ins Tor. Nur drei Minuten später erhöhte Giorgi Tsiklauri auf 3:1.

Das weitere Spiel war von noch mehr Fouls, als in der ersten Halbzeit, geprägt. Insgesamt sieben Mal musste Schiedsrichter Alfred Fankhauser die gelbe Karte zücken, wäre es kein Testspiel gewesen, sicherlich auch öfter. In der 70. Minute gelang dann den Gästen noch der 3:2 Anschlusstreffer durch Matthias Köchl.

 

Mehr war für die Pörnbacher an diesem Abend jedoch nicht drin. Eher hatten sie Glück, nicht noch mehr Gegentore zu bekommen. Der BC Uttenhofen traf zwar das Tor, aber zwei Mal jedoch nur den Pfosten und ein Mal die Latte.So entscheidet der BC Uttenhofen das Testspiel gegen den VFB Pörnbach mit 3:2 für sich.


  (Fotos: Fußball im südlichen Landkreis Pfaffenhofen)

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.