Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr

Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr

Pörnbach

Pörnbach, 19.07.2017 (hal/rt).

 

Ein bislang unbekannter Täter hat in den vergangenen Tagen Nägel in der Verlängerung von der Hopfenstraße über einen Flurweg zur B 13 ausgestreut. Die Strecke, es handelt sich dabei um eine öffentliche Straße, wurde als Umgehung der derzeit im Bau befindlichen Ortsdurchfahrt von Pörnbach genutzt. Die dortige Zufahrt ist jedoch im Zuge der aktuellen Teerarbeiten derzeit nicht mehr als Umgehung tauglich.

„Der Unbekannte handelte vermutlich aus Ärger darüber, dass Ortskundige die Möglichkeit nutzten von der B 13 abzubiegen und so über die Hopfenstraße nach Pörnbach zu gelangen, da die Zufahrt über die B 13 derzeit wegen Bauarbeiten nicht möglich ist, so die ermittelnden Beamten. Zeugen brachten heute der Polizei Pfaffenhofen rund ein Dutzend Nägel mit einer Länge von etwa zwei Zentimetern und teilten den bislang der Polizei nicht bekannten Sachverhalt mit.

Die Beamten waren am Vormittag selbst vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen und wurden ebenfalls fündig. „Derzeit wird nicht von einem Zufall ausgegangen, weswegen Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen wurden“, sagt ein Polizeisprecher. Die Polizei Pfaffenhofen bittet unter der Rufnummer 08441/8095-0 um Hinweise die zur Aufklärung dieser Straftat beitragen könnten.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.