Zwei Schläge, das war’s

Zwei Schläge, das war’s

Reichertshofen

Reichertshofen, 28.07.2017 (rt).

 

Nach nur zwei ordentlichen Schlägen auf das Zapfzeug konnte Reichertshofens Bürgermeister Michael Franken mit einem kräftigen "O'zapft is!" am heutigen Freitagabend den Beginn des 48. Paarfestes ausrufen.

Den umstehenden Ehrengästen, darunter die beiden stellvertretenden Landräte Anton Westner und Josef Finkenzeller, Baar-Ebenhausens Bürgermeister Ludwig Wayand und den Vertretern der der Toerring-Brauerei, allen voran Graf Ignaz zu Toerring-Jettenbach, sowie Festwirt Burkhard Greiner, bleib eine Bierdusche auch in diesem Jahr wieder einmal erspart.

Es folgt nun bis Montag ein umfangreiches Programm (Unsere Zeitung informierte) und zusätzlich am kommenden Sonntag das Sautrogrennen und das Fischerstechen in der Paar. Für Vergnügen und Unterhaltung sorgen 17 Schausteller - etwa mit dem Autoscooter, einer Kinder-Eisenbahn oder auch mit der immer gefragten Schiffschaukel im Angebot.

 

 

Kulinarisch verwöhnt werden die Festgäste unter anderem von Mitgliedern des Reichertshofener Fischereivereins. Dort bildet sich regelmäßig eine lange Warteschlange, denn die Qualität des leckeren Angebots hat sich im Laufe der Jahre über den Markt hinaus herumgesprochen. Delegationen aus Reichertshofens ungarischen Partnerstadt Paks sind ebenfalls vor Ort und haben ihr Weinzelt gleich mitgebracht. Beste Unterhaltung für Jung und Alt ist also die kommenden Tage am Paarfestplatz sozusagen garantiert.

 


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.