Römische Ziegelstempel selbst gemacht

Römische Ziegelstempel selbst gemacht

Manching

Manching, 04.08.2017 (hal/ce).

Das Baumaterial Ziegel scheint wie selbstverständlich zu sein und dienen heute wie auch schon bei den Römern als Baumaterial für Wände oder Dächer. Jedoch liefern Ziegel spannende Informationen für Archäologen. Durch Herstellerstempel oder Inschriften, sogenannte graffiti, kann man mehr über die Produktion der Ziegel und das Leben der Menschen damals sagen.

Aber auch so manche witzigen Details sind zu finden: zum Beispiel Schuhabdrücke oder Tierspuren, weil jemand versehentlich über den noch weichen Tonziegel gelaufen ist.
Die Teilnehmer des kostenlosen und in Kooperation mit Studenten der LMU München erarbeiteten Ferienprogrammes dürfen nach einer Einführung ihren eigenen Ziegelstempel herstellen und natürlich mit nach Hause nehmen.
Termin: 10. August
Beginn: 14.00 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten
Treffpunk: Foyer
Anmeldung: bis Donnerstagvormittag unter museumswerkstatt@museum-manching.de.
Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Teilnehmerzahl begrenzt.
Das Programmangebot ist kostenlos.

kelten römer museum manching
Im Erlet 2
85077 Manching

08459/323730
www.museum-manching.de

 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.