go


Museen und Sehenswürdigkeiten in der Hallertau

Bayerische Landesausstellung 2015 „Napoleon und Bayern“

Napoleon polarisiert: Er erregt Bewunderung und Verachtung. Das ist heute nicht anders als vor 200 Jahren. In Bayern prallten schon damals, als Napoleon das Land erstmals betrat und Bayern Königreich wurde, die Meinungen hart aufeinander. Auch in der Herrscherfamilie: Kronprinz Ludwig, der spätere König Ludwig I. (1786-1868), zeigte wider jede Staatsräson offen seine Abneigung gegen den Kaiser und das Bündnis mit Frankreich. mehr»
Bild: Bayerische Landesausstellung 2015 Napoleon und Bayern

Sonderausstellung: Masche trifft auf Pixel

Textilarbeiten und Digitalkunst: zwei Welten prallen aufeinander? Mitnichten, dass beide Kunstrichtungen vereinbar sind und sich sogar harmonisch ergänzen, zeigt sich in der Ausstellung „Ursula und Karlhein Volland - Masche und Pixel“. Im Herzogskasten werden in den nächsten Wochen Werke des Rohrer Künstlerehepaares zu sehen sein. mehr»
Bild: Sonderausstellung: Masche trifft auf Pixel

Auf den Spuren von Joseph Maria Lutz

Rosengasse – das klingt nach Sommer, nach prachtvollen Gärten und nach Poesie. In dieser Straße wird der Pfaffenhofener Dichter und Bühnenautor Joseph Maria Lutz am 5. Mai 1893 geboren. Der Sohn eines Schulrats wuchs in Pfaffenhofen auf; in seinem Gedicht „Heimatstadt“ setzt er Pfaffenhofen ein poetisches Denkmal: „Du kleine Stadt, ob vieles ich vergaß – dich hielt ich wert und blieb in dir daheim; aus deiner Enge lernt ich weises Maß, draus alles Reife wächst und jeder Reim.“ mehr»
Bild: Auf den Spuren von Joseph Maria Lutz

Geheimnis hinter Türchen – Zur Geschichte der Adventskalender

Sonderausstellung im Käthe-Kruse-Puppen-Museum der Stadt Donauwörth: Geheimnis hinter Türchen – Zur Geschichte der Adventskalender Die diesjährige Winterausstellung erläutert die Entwicklung der Adventskalender von den frühen Anfängen im späten 19. Jahrhundert bis zu Beispielen aus der jüngeren Gegenwart. Schon zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurden mit Hilfe von Kreidestrichen beispielsweise auf den Türen der Wohnstuben die Tage bis Weihnachten gezählt, um die Vorfreude der Kinder bis zum Heiligen Abend von Tag zu Tag zu steigern. mehr»
Bild: Geheimnis hinter Türchen –  Zur Geschichte der Adventskalender

Bulldogmuseum in Ottersried

Mit viel Herzblut ist in Ottersried ein neues Museum entstanden, welches den Landkreis mit seinen historischen Schätzen sehr bereichert. Die Initiatoren des Ganzen waren die mittlerweile fast 50 aktiven Mitglieder des Agrar-Oldie Rohrbach-Ottersried e.V.. In einer neugebauten Scheune findet die „Schusteredersammlung“ die von der Gemeinde Rohrbach gekauft wurde, endlich eine neue würdige Heimat. mehr»
Bild: Bulldogmuseum in Ottersried

Spielzeug von anno dazumal im Spielzeugmuseum Beilngries

Im Spielzeugmuseum in Beilngries leben vergangene Kindheitsträume wieder auf. Einstige, längst vergessene Lieblingspuppen, deren Stuben, Kasperltheater, Karuselle, Dampfmaschinen und erstaunliche „Eigenbauten“ kleiner Techniker erinnern an alte Zeiten. Hier finden sich Spielzeuge aus Blech und Plastik in un... mehr»
Bild: Spielzeug von anno dazumal im Spielzeugmuseum Beilngries

Die Befreiungshalle Kelheim – ein Stück deutscher Geschichte

Bereits als Kurprinz bereiste der spätere König Ludwig I. die Donau von Weltenburg bis Kelheim. Der günstig gelegene Platz auf dem Bergsporn zwischen Donau- und Altmühltal, zu Füßen die alte Stadt mit ihren vielfältigen historischen Bindungen zur Frühgeschichte der Wittelsbacher, e... mehr»
Bild: Die Befreiungshalle Kelheim – ein Stück deutscher Geschichte

Archäologisches Museum der Stadt Kelheim

Ein spannender Spaziergang durch die Geschichte des Kelheimer Raumes Neben der Befreiungshalle und dem Donaudurchbruch gilt das Archäologische Museum im spätgotischen Herzogkasten in der Altstadt als ganz besonderer Anziehungspunkt Kelheims. Durch die Ausgrabungen im Bereich des Main-Donau-Kanals und der näheren Gegend kann hier eine lückenlose B... mehr»
Bild: Archäologisches Museum der Stadt Kelheim

Das Käthe-Kruse-Puppen-Museum

Sonderausstellung im Käthe-Kruse-Puppen-Museum in Donauwörth: Vorhang auf! Puppentheater und seine Geschichte(n) Jedes Kind liebt Puppentheater – aber was machen Kasperl, Seppl und all die anderen Figuren eigentlich, wenn sie nicht gespielt werden? Die aktuelle Sonderausstellung vom 12. Mai bis zum 9. September im Käthe-Kruse-Puppen-Museum wirft ... mehr»
Bild: Das Käthe-Kruse-Puppen-Museum

Das "Haus im Moos"

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt Süddeutschlands größtes Niedermoor, das Donaumoos. Hier befindet sich in idyllischer Lage das „Haus im Moos“. Dahinter verbirgt sich eine Umweltbildungsstätte mit Ausstellungen, großem Freigelände und einem weitläufigen Freilichtmuseum. Vor gut 200 Jahren rief der bayerische Kurfürst Karl-Theodor Kolonist... mehr»
Bild: Das "Haus im Moos"

Hallertauer Heimat- und Hopfenmuseum Mainburg

Ein wahres Kleinod unter den Museen in unserer Region ist das Hallertauer Heimat- und Hopfenmuseum in Mainburg. Es befindet sich seit 1995 in der Alten Knabenschule in der Abensberger Straße und lädt ein zu einem Gang durch die Geschichte der Stadt und seines Umlandes. Das Innere des Museums ist aufgeteil... mehr»
Bild: Hallertauer Heimat- und Hopfenmuseum Mainburg

Herzogskasten – Eine Reise durch die Geschichte Abensbergs

Das Stadtmuseum Abensberg lädt zu einer faszinierenden und abwechslungsreichen Reise durch die Geschichte Abensbergs ein. DerSchwerpunkt der Ausstellung widmet sich ganz der historischen Entwicklung Abensbergs. Ein fester Bestandteil der Abensberger Geschichte ist der älteste Jahrmarkt Bayerns: Der Gillamoos. Der Name geht zurück auf eine klein... mehr»
Bild: Herzogskasten – Eine Reise durch die Geschichte Abensbergs

Von Druidentränken, Höhlenbewohnern und keltischen Dörfern

Wie haben Höhlenmenschen gelebt? Wie Neandertaler gejagt und die Kelten gefeiert? Im Archäologiepark Altmühltal, dem längsten Archäologiepark Deutschlands, werden diese Fragen beantwortet. Zwischen Kelheim und Dietfurt finden sich auf 39 Kilometern Länge Rekonstruktionen und Nachbauten, die Besucher in die Zeit der Neandertaler, der Bronzezeit un... mehr»
Bild: Von Druidentränken, Höhlenbewohnern und keltischen Dörfern

Tropfsteinhöhle Schulerloch

Wer im Sommer heißen Temperaturen entfliehen möchte, der kann einen Ausflug nach Essing im Altmühltal unternehmen. Die Tropfsteinhöhle Schulerloch bietet erfrischende Kühle, denn im Inneren herrschen konstant 9°C, weshalb sie schon vor 60.000 Jahren Steinzeitmenschen als Unterschlupf im Winter diente. Die Freimaurer hingegen nutzten die Abgeschie... mehr»

Faszination Vogelpark Abensberg

Wer ein Naturerlebnis der besonderen Art erfahren möchte, findet im Vogel- und Tierpark Abensberg neben einer Vielzahl verschiedener Vögel auch allerlei anderes „Getier“. Durch den herrlichen Naturpark mit 28?000 Quadratmetern Fläche führen gepflegte Wege vorbei an Volieren und Freigehegen. Zum Beobachten der bunten Vogelwelt laden viele Sitzgele... mehr»
Bild: Faszination Vogelpark Abensberg

Kristallmuseum in Riedenburg

Besonders Kinder sammeln ja gerne alles Mögliche auf Wanderungen in der Natur: Stöcke, Federn, Muscheln und am liebsten Steine. Egal ob rund oder kantig, auf jeden Fall müssen die Steine schön gemustert sein, oder am besten noch in der Sonne glitzern. Die Faszination für Edelsteine legt sich auch im Alter kaum. "Diamonds are a girl's best friend"... mehr»
Bild: Kristallmuseum in Riedenburg

Europäisches Spargelmuseum in Schrobenhausen

Die Spargelsaison neigt sich bald ihrem Ende, doch noch kann frischer Spargel richtig genossen werden. Wer mehr über die weißen Stangen herausfinden will, als nur die Spargelfelder der Umgebung bei einem Spaziergang zu inspizieren, der kann dafür in Schrobenhausen das Europäische Spargelmuseum besuchen. 1985 wurde es als das Deutsche Spargelmuseu... mehr»
Bild: Europäisches Spargelmuseum in Schrobenhausen

Lebzelterei- und Wachszieherei-Museum der Familie Hipp

Überall in den Bäumen hört man es summen und brummen. Fleißig sind die Bienen unterwegs und sammeln Nektar. Die Rohstoffe, die diese kleinen Insekten herstellen, waren im Mittelalter der Grundstock für wichtige Zünfte: dem Wachszieher, dem Lebzelter und dem Metbrauer. Da alle drei Berufe von dem Honig, bzw. dem Wachs der Bienen abhängig waren, wu... mehr»
Bild: Lebzelterei- und Wachszieherei-Museum der Familie Hipp

Das Museum der Kulturgeschichte der Hand

Ein ausgeschnittenes Farbfoto aus einem amerikanischen Journal wurde zum Grundstein einer ungewöhnlichen Sammlung. Das Pressefoto des Jahres 1980 "Ernte der Dürre in Uganda" von Mike Wells zeigt die knochige Hand eines Schwarzafrikaners in einer fleischigen weißen Hand. Dieses Bild animierte Norbert Nemetz, den jetzigen Leiter des Museums, dazu, ... mehr»
Bild: Das Museum der Kulturgeschichte der Hand

Deutsches Hopfenmuseum in Wolnzach

Geht es um den Hopfen, ist das Deutsche Hopfenmuseum die erste Adresse: Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über das "grüne Gold": Von der Botanik bis zum Bierbrauen, vom Anbau bis zum Hopfenhandel, von der Geschichte bis zur Gegenwart. Das Museum, das auch architektonisch eine Besonderheit ist, befindet sich im Zentrum der Hallertau (Oberbayern... mehr»
Bild: Deutsches Hopfenmuseum in Wolnzach

Neue Informationsbroschüre „Museen im Landkreis Pfaffenhofen“

Die Auseinandersetzung mit unserer Geschichte ist die Grundlage für eine erfolgreiche Gestaltung der Gegenwart und Zukunft. Die Ergebnisse des Schaffens unserer Vorfahren, deren Kultur und Lebensweise kann man im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm in zahlreichen Museen bewundern. Alle wichtigen Informationen über die Museen kann man jetzt auch in e... mehr»
Bild: Neue Informationsbroschüre Museen im Landkreis Pfaffenhofen

Events der nächsten Tage

Bergmesse

Südl.Lkr.Pfaffenhofen, 24.09.2017

Frauenwallfahrt nach Tegernb...

Geisenfeld, 24.09.2017

Erntedankfeier

Wolnzach, 24.09.2017

Erntedank Bad Gögging

Überregional, 24.09.2017

Nationalpark aus erster Hand...

Überregional, 24.09.2017

Finde uns auf Facebook