Frühschoppen mit den Holledauer Line- Dancers

Frühschoppen mit den Holledauer Line- Dancers

Schweitenkirchen

Schweitenkirchen, 09.03.2014 (wk).

Was ist schöner als ein Frühschoppen mit Weißwurst und Bier? Natürlich: ein Weißwurst-Frühschoppen mit Tanz und heißer Musik. Und das boten die Holledauer Line-Dancer in Schweitenkirchen am Sonntag, und der große Saal im Vereinsheim Schweitenkirchen war rappelvoll, wie es so schön heißt. Die Frühschoppengäste kamen zum Teil von weit her und mussten entsprechend früh aufstehen.


Die Gäste kamen unter anderem aus Hallbergmoos (die Southern Stars und die Renagard Dancer), aus Geisenfeld die Ilm River Dancer und vom Ammersee die West Shore Line Dancer vom TSV Schondorf. Den kürzesten Weg hatten neben den Schweitenkirchnern natürlich die Restless Feet Dancer der VHS Pfaffenhofen. Aus Neumarkt/Oberpfalz kamen dagegen die Cowboys und –girls der Band CB66 mit den Sängerinnen Elke und Lisa sowie den beiden Gitarristen Christian und Stefan, die den Gästen mit heißen Country-Rhythmen einheizten. Für den Frühschoppen hatten sie sich ein umfangreiches Musikprogramm zurechtgelegt und spielten in vier Blocks über 55 heiße Songs aus den Bereichen Rock und Country. Da kamen die Klassiker und Ohrwürmer wie Island in the Stream von Dolly Parton und Kenny Rodgers, Folsom Prison Blues von Jonny Cash oder Coal Miners Daugther von Loretta Lynn zu Gehör und das ging in die Beine, dass die „Post abging“.

Und wie es bei den Line Dancer üblich ist, hat fast jedes Musikstück seine eigene Choreografie, die von der Band auch immer gleich angesagt wurde. Und für einen Laien ist es immer wieder erstaunlich, welche Unzahl von Tanzfiguren die Line Dancer jeweils beherrschen, und dass dies nicht abhängig ist von den unterschiedlichen Line Dancer Clubs, sondern dies gilt fast einheitlich weltweit. Es ist schon etwas anderes, ob man Walzer, Quick-Step oder Samba nach passenden Musikstücken tanzt, sondern es wäre so, als ob es für jedes Walzerstück einen anderen Walzer zu tanzen gelte.


Und so ein Frühschoppen ist auch ein idealer Treffpunkt, um sich gegenseitig über Neuigkeiten oder Veranstaltungen zu informieren. So veranstalten die Southern Stars aus Hallbergmoos Mitte August ein 3-tägiges Trapperfest, zu dem sie einluden. Auch die Schweitenkirchner sind nicht nur auf ihrem heimatlichen Tanzboden aktiv, sondern ebenso bei vielen Partnerclubs und Veranstaltungen unterwegs. Darüber hinaus wird natürlich das Clubleben gepflegt, neben Übungsabenden auch gemeinsames Grillen, Feiern oder Ausflüge. Und Line Dance ist nicht altersabhängig, sondern kann von Jung und Alt gemeinsam getanzt werden, wie der Frühschoppen wieder einmal zeigte. Die Clubs freuen sich immer über Interessierte.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.