Lkw macht sich selbständig und verursacht hohen Schaden

Lkw macht sich selbständig und verursacht hohen Schaden

Schweitenkirchen

Schweitenkirchen, 26.07.2017 (hal/rt).

 

Gestrigen Dienstagnachmittag kam es zu einem spektakulären Unfall bei dem ein 43-jähriger Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein neuwertiges Fahrzeug verlor und in der Folge mehrere Autos beschädigt wurden. Eine Fahrzeugführerin wurde verletzt und es entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Der Lkw-Fahrer stand mit seiner neuen MAN-Zugmaschine auf dem Tankstellengelände des Euro-Rastplatzes und wollte ihn in Richtung Liebigstraße verlassen. „Aus noch nicht geklärter Ursache verlor er die Kontrolle über den Lkw, wobei dieser dann selbst beschleunigte und zudem nicht mehr lenkbar war“, so ein Polizeisprecher.

Zunächst stieß die Zugmaschine gegen die rechte Seite eines von links kommenden Pkw, der durch die Wucht des Zusammenpralls auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite geschleudert wurde. Hierbei streifte dieser einen weiteren Pkw und überfuhr ein Verkehrszeichen, welches wiederum gegen einen weiteren Pkw fiel. „Der Lkw fuhr ungebremst weiter in Richtung des Parkplatzes der dortigen Diskothek, durchstieß eine Hecke und kollidierte dann mit einem kleinen Holzhäuschen“, so die Polizei weiter. Dieses brach zusammen und fiel auf einen weiteren geparkten Pkw. Erst danach kam der Lkw zum Stillstand.

Die Polizei Pfaffenhofen hat Ermittlungen aufgenommen wie es zu diesem Unfall kommen konnte. Eine Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.