Bücher-Bücher-Bücher

Bücher-Bücher-Bücher

Wolnzach

Wolnzach, 06.03.2016 (wk).


Während sich draußen die Besucher des Fastenmarktes durch Wind, Schneeregen und gelegentlichen Sonnenschein kämpften, genossen viele die Ruhe des Sitzungssaales im oberen Stockwerk des Rathauses, denn dort hatten die jungen Mitglieder des Rotary Clubs, die Rotaract-Mitglieder, einen Bücherflohmarkt mit kleiner Leseecke eingerichtet.


Viele Hunderte Bücher waren in Kisten auf den Tischen im gesamten Ratssaal verteilt, schön geordnet nach Sachgebieten wie Romane, Thriller, Sachbücher, Geschichte, Reisen, Fremdsprachen, Kunstbildbände, Kochen oder auch Medizin. Eine wahre Fundgrube für Leseratten und das zu Preisen von grundsätzlich 1 Euro pro Buch, bestimmte Bücher, die besonders gekennzeichnet waren, gab es dann auch noch für 3 Euro. Die bis zu 15 aktiven Mitglieder des gut 30 Mitglieder starken Rotaract Clubs Hallertau (Mainburg, Wolnzach, Pfaffenhofen) hatten tags zuvor den Ratssaal vorbereitet, Bücherspenden entgegen genommen, Kisten mit Büchern herangeschleppt, sortiert und eine Kaffee- und Kuchenecke eingerichtet, in der günstig Kaffee-Pause gemacht werden konnte. Und wer lesen wollte bevor es zum Zahlen ging, setzte sich einfach in die Leseecke und genoss die ersten Seiten seiner ausgesuchten Bücher. Über Mangel an Besuchern brauchten sich die Rotaract-Mitglieder nicht beschweren, es war ein laufendes Kommen und Gehen und die Gänge zwischen den Büchertischen waren sogar teilweise durch interessierte Besucher verstopft.

 
Mit dem Erlös will der Rotaract-Club Hilfe für "Mascha" organisieren. Mascha steht stellvertretend für alle hilfsbedürftigen Kinder in Peretschyn, die mit diesem Projekt unterstützt werden sollen. Das Gebiet liegt im westlichen Randgebiet der Ukraine nahe der Grenze zur Slowakei in den Karparten und gilt als Verlierer des Zerfalls des Sowjetunion. Die Dörfer dort verfallen und die Menschen leben in Armut, und die größten Verlierer sind die Kinder, die durch die Armut der Eltern kaum eine Chance auf eine lebenswerte Zukunft haben. Es fehlt den arbeits- und mittellosen Eltern vor allem an Grundnahrungsmitteln,Hygieneartikeln, warmer Kleidung und Schuhen für den Winter. Durch die Aktion der Rotaract-Mitglieder kommen mit einer zusätzlichen Spende des Rotary Clubs 2.000 bis 3.000 Euro zusammen, die den Menschen dort vor Ort helfen sollen, auch wenn es nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein ist.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher