Marktmeisterschaft: Schützen küren ihre Besten

Marktmeisterschaft: Schützen küren ihre Besten

Wolnzach

Wolnzach, 30.03.2015 (lil).

v.l.n.r.: Schützenmeister Thomas Schneider (SG Oberlauterbach), Marktkönig Luftpistole Josef Bachmayr (Vereinigte Wolnzacher Schützen), Sportreferent Florian Werther, Jugendmarktkönig Luftgewehr Manuel Förtsch (Sportschützen Niederlauterbach), Bürgermeister Jens Machold und Marktkönig Luftgewehr Christian Duna (Sportschützen Niederlauterbach).

Sie holten sich fast alles, was es zu holen gab an ersten Plätzen – die Niederlauterbacher Schützen. Insgesamt 146 Teilnehmer waren bei der 34. Marktmeisterschaft der Sportschützenvereine der Marktgemeinde Wolnzach dabei gewesen, die dieses Mal durch die Schützengesellschaft Oberlauterbach e.V. ausgetragen wurde. Vor allem aber viel Orange, die Farbe der Sportschützen Niederlauterbach, die nicht nur in der Bundesliga schießen, sondern auch einen Olympioniken in ihren Reihen haben, war am Sonntagabend im Gasthaus Reich zu sehen.

So konnte der Verein alle Marktmeister-Posten belegen. Martina Pauly holte sich mit 297 Ringen den Titel der Marktmeisterin Luftgewehr, Andreas Geuther schoss sich mit 298 Ringen zum Marktmeister, Walter Hadler konnte sich mit 265 Ringen als Marktmeister Luftpistole behaupten. Auch zwei der drei Königsplätze gingen an Niederlauterbach. Jugendmarktkönig wurde mit einem 386,3 Teiler Manuel Förtsch und Marktkönig mit einem 19,9 Teiler Christian Duna. Einzig beim Titel Marktkönig Luftpistole funkte ein Wolnzacher dazwischen, denn diesen behauptete Josef Bachmayr von den Vereinigten Wolnzacher Schützen mit einem 176,2 Teiler für sich.

Auch in allen anderen Gruppen, wie der Wertung aller Klassen der 3er Mannschaften sowie der 10er Mannschaften (Ergebnis: 2914 Ringe), belegte Niederlauterbach den ersten Platz. Lediglich in der Einzelwertung Schülerklasse sowie der Einzelwertung Juniorenklasse setzen sich mit Johannes Brummer vom SV Hubertus Geroldshausen (235 Ringe) beziehungsweise Thomas Haage vom SG 1983 Oberlauterbach (291 Ringe) jeweils andere Vereine durch.

Nach Überreichung der Pokale und Medaillen gab es schließlich für die besten Teiler noch zahlreiche hochwertige Sachpreise zu gewinnen. Die besonders schöne, von Michael Leonhart gespendete interne Scheibe des SG Oberlauterbach ging außerdem an Bettina Lemle, die sich sichtlich stolz auf ihren Gewinn zeigte.

„Es freut mich sehr, dass sich in unseren Schützenvereinen immer wieder engagierte Leute finden. Damit werden die Schützen ihrer Tradition immer wieder gerecht“, bedankte sich Bürgermeister Jens Machold bei Thomas Schneider, Schützenmeister des SG Oberlauterbach, allen Helfern und Organisatoren sowie den Teilnehmern der Marktmeisterschaft. Und auch Sportreferent Florian Werther stellte fest: „Wenn ihr weiterhin alle so zusammenhaltet, dann schafft ihr auch die nächsten 50 Jahre wieder so reibungslos.“ Ein großer Dank ging zudem an die Vorstandsmitglieder Olaf und Margot Kaudelka für ihre große Unterstützung bei der Umsetzung dieser erstmals auf elektronischem Wege durchgeführten Marktmeisterschaft sowie an Angelika Lemle für ihren Arbeitseinsatz bei der Organisation der Preise.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Wolnzacher