Erster Förderbescheid zum Breitbandausbau geht an Markt Wolnzach

Erster Förderbescheid zum Breitbandausbau geht an Markt Wolnzach

Wolnzach

Wolnzach, 30.10.2014 (hal).

Staatsminister Dr. Markus Söder überreichte am vergangenen Freitag Bürgermeister Jens Machold den ersten Förderbescheid in Höhe von über 85.000 € für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm.

„Nun kann der Ausbau in Oberlauterbach endlich beginnen“, sagte Bürgermeister Jens Machold voller Stolz. Die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben als er den Förderbescheid in Händen hielt. Bereits im Juli 2013 hat der Markt Wolnzach als erste Kommune im Landkreis den Einstieg in das damals neue Förderverfahren zum Breitbandausbau in Bayern gewagt. Die Teilnahme am Förderverfahren war zum damaligen Zeitpunkt ein äußerst aufwendiges Unterfangen, das aber nach rund einem Jahr deutlich vereinfacht wurde.

Die Übergabe des Förderbescheides fand in feierlichem Rahmen im Foyer des Heimatministeriums in Nürnberg statt. Staatsminister Dr. Markus Söder überreichte den anwesenden Vertretern der insgesamt 55 Kommunen aus ganz Bayern persönlich die Förderbescheide. Die Aushändigung der Unterlagen stelle laut Vermessungsrat Stephan Korzeczek, Breitbandmanager am Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm, den Abschluss der vorbereitenden Maßnahmen im Förderverfahren dar. Der durch ein öffentliches Ausschreibungsverfahren gewählte Netzbetreiber darf nun in Oberlauterbach in Aktion treten.

„Die Vereinfachung des Förderverfahrens im Juli dieses Jahres trägt nun endlich Früchte“, so Korzeczek, „denn bereits elf weitere Gemeinden haben im Landkreis den Weg der Breitbandförderung eingeschlagen und befinden sich offiziell im Verfahren.“

Als Wirtschaftsfaktor sei der jetzt ausgestellte Förderbescheid „ein wichtiges Signal für alle Unternehmer im Landkreis“, weiß Johannes Hofner, Vorstand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm. „Eine gute Breitbandinfrastruktur zählt zu den wichtigsten Standortfaktoren für Unternehmen wie auch für private Haushalte“, so Hofner weiter. Der weitere Ausbau der Breitbandnetze sei deshalb eine der wichtigsten Infrastrukturaufgaben der nächsten Jahre.

Für den Markt Wolnzach ist der Breitbandausbau noch nicht abgeschlossen. Fast 800.000 € an Fördermitteln sind für Wolnzach noch „im Topf“, um weitere Gebiete zu erschließen.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Wolnzacher