178 Oldtimerbegeisterte bei der 28. Hopfenmeile

178 Oldtimerbegeisterte bei der 28. Hopfenmeile

Wolnzach

Wolnzach, 22.07.2013 (hr).

So etwas hat man bei den Wolnzacher Motorradfreunden lange nicht gesehen. Eigentlich sollte die 28. Hopfenmeile pünktlich um 10.30 Uhr beginnen, doch der Andrang war in diesem Jahr so groß, dass nicht nur der Startzeitunkt nach hinten verlegt werden musste, sondern auch eiligst neue Startnummer geschrieben werden mussten.

„Es freut uns natürlich, dass in diesem Jahr so viele den Weg nach Wolnzach gefunden haben“, so Vorstand Martin Stockmaier bei der Begrüßung. Vor 28 Jahren wurde die Oldtimerausfahrt ins Leben gerufen und ist heute beliebter denn je. Dennoch hat sich über die knapp drei Jahrzehnte doch einiges verändert. Waren es zu Beginn überwiegend Motorräder, die in Wolnzach an den Start gingen, sind es in diesem Jahr deutlich mehr Autos gewesen.

Insgesamt nahmen 178 Oldtimerbegeisterte an der diesjährigen Ausfahrt teil. Im Vergleich zum vergangenen eine Steigerung vom mehr als 50 Teilnehmer. Die Strecke führte die Fahrer über Geroldshausen, Gwschend, Ossseltshausen, Nandlstadt und Rudelzhausen, zurück nach Wolnzach. „Es war wieder eine sehr schöne Route, die sich Erich Absmeier und sein Team ausgedacht haben“, erklärte Wolfgang Meinolf aus Pfaffenhofen, der zum zweiten Mal an der Ausfahrt teilnahm. Sein MC TD mit 64 PS war eines von vielen Highlights. „Das ist wirklich ein wahres Schmuckstück“, so Martin Stockmaier.

Doch natürlich luden die Motorrad Freunde in Wolnzach nicht zu einer gemütlichen Ausfahrt ein, sondern wollten am Ende auch einen Sieger küren. Zwischen Gwschend und Osseltshausen stand so für alle Fahrer eine Wertungsprüfung auf dem Programm. Über eine Strecke von 1,4 Kilometern musste eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 Km/h gehalten werden. Keine ganz einfache Aufgabe, die am Ende Deltev Geist aus Pfaffenhofen im BMW 3,0 CSI Baujahr 1971 und Andreas Loibl ebenfalls aus Pfaffenhofen auf seiner Honda CB 250 Baujahr 1974 am besten meisterten. Beide hatte von den erlaubten 140 Sekunden die geringste Abweichung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen bei den PKW Werner Honisch aus Wolnzach und Tommy Schlagbauer aus Geisenfeld. Bei den Motorrädern sicherten sich Andreas Huber aus München und Stefan Hartweg aus Ingolstadt den zweiten und dritten Platz.

Gratulation gab es aber am Ende nicht nur für die Sieger sondern vor allem auch für die Veranstalter. „Lieber Martin, du hast es mit deiner Truppe wieder einmal geschafft viele Oldtimerfreunde nach Wolnzach zu locken“, so Bürgermeister Jens Machold. Nach der Donau-Classic vor ein paar Wochen stand die Hopfenmetropole wieder ganz im Zeichen dieser historischen Fahrzeuge, und so zog es auch viele Bürger zum Vereinsgelände am alten Bahnhof, um diese Schmuckstücke zu bewundern.

Schon jetzt darf man also gespannt sein was sich die Motorradfreunde für das kommende Jubiläumsjahr ausdenken werden. Seitens der Gemeinde sicherte Bürgermeister Jens Machold die volle Unterstützung zu. „Wir würden uns auch im kommenden Jahr freuen, wenn wieder so viele Oldtimerbegeisterte nach Wolnzach kommen würden."
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher