Geistertanz mit dem Tanzstudio Saphira

Geistertanz mit dem Tanzstudio Saphira

Wolnzach

Wolnzach, 02.11.2017 (ls).

Piraten, Zombies, Hexen – vergangenen Montag war das Hopfenmuseum ausnahmsweise mal nicht mit interessierten Hopfenenthusiasten bevölkert. Das Tanzstudio Saphira hatte zu einem Reigen der besonderen Art eingeladen. Zu Pizza, Süßem, Sauren und viel ausgelassener Musik wurden die bösen Wolnzacher Geister aus der Hopfenmetropole getanzt.


Dabei waren nicht nur die kleinen Gruselfans eine Augenweide, auch der Veranstaltungssaal wurde zu diesem speziellen Tag in schauriges Gewand gehüllt. Spinnweben, so lange wie Vorhänge hingen von knorrigen Ästen. Kürbisse ließen ihr zahnloses Lächeln durch den Raum flattern und eine Hexenküche sorgte für das leibliche Wohl der Spinnen und Skelette.


Bei einer Party einer Tanzschule durfte eine Sache natürlich auch nicht fehlen: Verschiedene Tanzgruppen gaben ihre Fähigkeiten zum Besten. Zum A Nightmare before Christmas Klassiker „This is Halloween“ ließ das Tanstudio Kürbisse über die Tanzfläche huschen. Die Spinne Adelheid, getanzt von Schülerin Erika, stellte ihre beeindruckenden tänzerischen Fähigkeiten bei einem Spinnentango unter Beweis. Verträumt und romantisch wurde es bei California Dreamin, einem Ensemble das sich dem Thema Herbst widmete. Hip Hop, Modern Dance, Jazztanz – die Show ließ keine Wünsche offen.


Bei fantasievollen Mitmachtänzen ließ sich nach dieser geballten Ladung Bewegungskompetenz keiner der gruseligen Zuschauer zwei Mal bitten. Schnell füllte sich die Tanzfläche wieder mit Mädels und Jungs, die unter Anleitung der Trainerinnen danach selber ihre choreografischen Qualitäten darboten.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher