Komplettsperre nach spektakulärem Verkehrsunfall

Komplettsperre nach spektakulärem Verkehrsunfall

Wolnzach

Wolnzach, 04.08.2017 (hal/rt).

 

Komplett gesperrt werden musste die Kreisstraße zwischen Wolnzach und Rudertshausen am gestrigen Donnerstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines landwirtschaftlichen Gespanns. Verletzt wurde zwar niemand, jedoch entstand hoher Sachschaden von insgesamt knapp 50.000 Euro.

Ein 45-jähriger Mann aus Wolnzach fuhr mit seinem Zugfahrzeug samt Anhänger die Kreisstraße in Richtung Rudertshausen. Laut Polizei brach gegen 16.30 Uhr möglicherweise aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit der Anhänger in einer leichten Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn aus und kippte dabei um.

Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 31-Jährigen aus Zolling gesteuert wurde. Durch den Anstoß wurde der Hänger nach rechts in den Graben geschleudert und kam dort zum Stillstand. Das Zugfahrzeug Marke Nissan prallte gegen einen Telefonmasten. Die Ladung des Hängers bestand aus ungefähr 1000 Liter Zuckerrübenmelasse, die sich auf der Fahrbahn verteilten.

Die Feuerwehren aus Wolnzach und Gebrontshausen waren mit etwa 18 Freiwilligen vor Ort und reinigten die Fahrbahn.

 

Fotos: Raths (1), Feuerwehr Wolnzach (2)
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher