Bezirksliga-Derby

Bezirksliga-Derby

Jetzendorf

Jetzendorf, 26.08.2017 (rw).

Anpfiff zum Derby des TSV Jetzendorf am Freitagabend um 19 Uhr im Lorenz- Wagner- Stadion. Als Gast war der TSV Rohrbach nach zwei Siegen in Folge mit breiter Brust nach Jetzendorf gefahren. Gastgeber Jetzendorf konnte zwar aus den vergangenen Bezirksligapartien fünf Punkte mitnehmen, zeigte sich in diesem Spiel aber nicht unbedingt als bessere Mannschaft.

Der TSV Jetzendorf begann schwungvoll und nahm sofort das Spielgeschehen in die Hand, wie man es von einem Gastgeber gewohnt ist. Mit zwei guten, aber trotzdem erfolgslosen, Chancen nach 20 Minuten hatten sie den besseren Start erwischt. Doch aus dem Spiel heraus erzielten sie keinen Treffer. Es musste erst ein Standard her, der zum Torerfolg führen sollte. In der 26. Spielminute legte sich die Nummer 17, der Jetzendorfer Bastian Ertl, den Ball am Gästetorhüter Marco Ziegelmeier vorbei und wurde von diesem gelegt. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter, den Dominic Reisner in der vom Schützen aus rechten unteren Ecke zum 1:0 verwandelte.

Danach sah man nur noch wenig von den Gastgebern. Sie überließen den Gästen das Spiel und somit auch gute Chancen. Nach einem Eckstoß kam der Ball über Umwege zu Dominik Kaindl, der den Ball aus knapp sechs Metern aufs Tor bringen konnte. Doch Patrick Grosshauser im Tor der Jetzendorfer, konnte den Ball noch über die Latte lenken. Mehr nennenswerte Chancen hatten dann die Gäste trotz der Drangphase nicht.

Die gut gefüllte Arena sah in der zweiten Halbzeit dann dominante Gastgeber, die sowohl mehr Ballbesitz als auch bessere Chancen zur Führung hatten, jedoch aus dem Spiel heraus, wie auch schon in der 1. Hälfte, kein Tor erzielen konnten. Auch wenn vor allem für Dominic Reisner einige hochkarätige Chancen da waren, bei denen er jedoch immer am Rohrbacher Schlussmann scheiterte, blieb es vorerst bei dem 1:1.

Vorerst - denn in der 72. Minute, einmal wieder nach einem Standard, zappelte sowohl der Ball als auch ein Spieler der Rohrbacher, der noch mit allem Einsatz versuchte dies zu verhindern, im Netz. Dieses Mal nach einem Eckstoß kam am zweiten Pfosten Tobias Häschke zum Kopfball, der an die Unterkante der Latte ging und von dort hinter die Linie sprang.

Bis zur 90. Minute und somit zum Schlusspfiff, konnten die Rohrbacher nichts mehr an dem Rückstand ändern und verloren am Ende mit 2:1 das Lokalderby gegen den TSV Jetzendorf, der phasenweise ein sehr schwer zu bespielender Gegner war.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.