Arbeiter verschüttet und schwer verletzt

Arbeiter verschüttet und schwer verletzt

Rohr

Rohr, 17.06.2017 (hal/rt).

Verschüttet und schwer verletzt wurde am gestrigen Freitagnachmittag ein 57-Jähriger Arbeiter in Rohr. Gegen einen 46-jährigen Landwirt, ebenfalls aus dem Bereich Rohr, der für die sichere Durchführung der Arbeiten verantwortlich war, wird in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft die Einleitung eines Strafverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung geprüft.

Um 16.50 h war ein 57-jähriger Arbeiter aus dem Bereich Rohr mit Arbeiten in einem etwa zwei Meter tiefen, frisch ausgehobenen Graben im Ortsteil Oberbuch beschäftigt, als sich seitlich angehäuftes Aushubmaterial löste und in den Graben zurück stürzte. Dabei wurde der Arbeiter bis in Brustkorbhöhe verschüttet und schwer verletzt. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Arbeiter in die Uni-Klinik nach Regensburg geflogen. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei jedoch nicht. Die Ermittlungen zu dem Umfallgeschehen dauern noch an.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.