Chorisma brilliert beim Mozart-Requiem in die Stadtpfarrkirche

Chorisma brilliert beim Mozart-Requiem in die Stadtpfarrkirche

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 10.05.2018 (mh).

Eines der bekanntesten Mozart-Werke ist in der Stadtpfarrkirche Pfaffenhofen, von dem Chor „Chorisma“, bei ihrem Jahreskonzert, präsentiert worden: das Requiem in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart, ergänzt durch zwei Choralkantaten von Felix Mendelssohn-Bartholdy.


Die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Albin Scherer bekamen bewährte Unterstützung durch das Orchester Dieter Sauer sowie durch die Gesangssolisten Masako Goda, Simone Brückner, Anselm Sibig und Nikolai Ardey. Pfarrer Albert Miorin stellte als Hausherr zunächst die Künstler vor und erklärte dann eindringlich, warum das Requiem auch in dieser Jahreszeit passend sei. Zahlreiche Mythen und Sagen ranken sich um dieses Requiem, das Mozart kurz vor seinem Tod begann und unvollendet zurückließ. Die zwei Choralkantaten von Felix Mendelssohn-Bartholdy stehen zwar für sich, bilden doch zum Requiem die ideale Ergänzung.


Mit stehend Ovationen bedankte sich das wissende Publikum für die grandiose Aufführung, den perfekten Gesang und das grandiose Spiel.
Chorisma wurde ursprünglich in den 90er-Jahren von Albin Scherer als Frauenchor der Liedertafel gegründet und ist bis heute unter seiner musikalischen Leitung. Seit 2009 sind wir ein eigenständiger Verein und geben seit fast 20 Jahren regelmäßig Konzerte in den Sommermonaten und im Advent.


Im Zentrum steht auch heute noch der Frauenchor – in dieser Form übrigens einzigartig im Landkreis Pfaffenhofen. Gut zwanzig Sängerinnen proben wöchentlich im Haus der Begegnung und erarbeiten Originalliteratur für Frauenchor oder andere hörenswerte Arrangements aus der geistlichen und weltlichen Chormusik. Dennoch versteht sich Chorisma nicht als reiner Frauenchor: Für unsere Konzerte erhalten wir immer wieder männliche Unterstützung aus Chören der Region, so dass auch Literatur für gemischten Chor aufgeführt werden kann.(aus http://www.chorisma-pfaffenhofen.de/)


Das Kammerorchester Dieter Sauer (ursprünglich „Pfaffenhofener Kammerorchester“) wurde 1970 in Pfaffenhofen a.d.Ilm gegründet und hat sich in den 47 Jahren seines Bestehens kontinuierlich weiterentwickelt. Von Anfang an widmete es sich einerseits der gesamten Orchesterliteratur für Streicher einschließlich der Musik des 20.Jahrhunderts, wurde andererseits aber bald auch viel gefragter Partner bei der Aufführung von Oratorien, Orchestermessen und dgl. Im Repertoire des Orchesters fehlt wohl kaum eines der bedeutenden Werke dieser Art. (aus http://www.kammerorchester-sauer.de/)

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.