Männer der ersten Stunde geehrt

Männer der ersten Stunde geehrt

Mainburg

Mainburg, 17.07.2017 (sh).

Die Hauptpersonen bei den Feierlichkeiten des 60-er Sportclubs waren die leisen Männer der ersten Stunde. Für ihre Verdienste zu Ehren des Vereins erhielten die Gründungsmitglieder eine Urkunde sowie einen Pokal. Am Ehrenabend erinnerte man auch an die großartigen Erfolge in den 80ern. Nebenbei outete sich Landrat Martin Neumeyer als bekennender „Sechzger Fan“.

Fotos: Georg Hagl

 

Höhepunkt des Ehrenabends anlässlich 40 Jahre Sportclub war die Ehrung der 29 Gründungsmitglieder, für die zweiter Vorsitzender Jakob Rottmaier nur wohlige Worte fand, ehe er sie zu sich nach vorne auf die Bühne bat. Zu den Männern der ersten Stunde zählten Josef Bauer, Anton Baun, Robert Braun, Robert Burgmeier, Gerhard Duscher, Martin Höher, Konrad Kolmeder, Manfred Köstler, Martin Kuffer, Hans Maier, Alois Meindorfer, Manfred Neubacher, Karl Obermeier, Günther Pichlmeier, Paul Rank, Franz Reimer, Diehard Reiter Michael Reitmeier, Heribert Riedmüller, Werner Schöll, Josef Schwertl, Rudolf Seidenschwand, Englbert Selmeier, Norbert Simon, Hans Wagner, Rudolf Wimmer und Josef Zeilnhofer.


Die herzlichsten Glückwünsche entbot dem Jubelverein auch Landrat Martin Neumeyer, der an den SC-Vorsitzenden Markus Schwertl die Urkunde des Landkreises überreichte. Nicht mit leeren Händen gekommen war außerdem BLSV-Kreisvorsitzender Erich Schneider, der sämtlichen Verantwortlichen eine Idealismus und großes Engagement für den Heimatsport bescheinigte. Er zeichnete vier verdiente Funktionäre mit Ehrennadeln aus. Promimitglied Karsten Wettberg überreichte ein handsigniertes T-Shirt des Ex-Löwen Profis Olaf Bodden, das einen Ehrenplatz im Vereinsheim finden wird.

BLSV Kreisvorsitzender Erich Schneider und Markus Schwertl

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.