Türk SV Pfaffenhofen stark gegen Tabellenführer!

Türk SV Pfaffenhofen stark gegen Tabellenführer!

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 20.05.2018 (rw).

Am 24. Spieltag der Kreisklasse Pfaffenhofen empfingen die Pfaffenhofener den BC Uttenhofen und hatten die Chance, den Kampf um den Aufstieg nochmal richtig spannend zu machen. Wie auch in den Spielen zuvor konnte man dem Gegner die Stirn bieten und zeitweise das Spiel in die eigene Hand nehmen. Anders noch als in der Hinrunde, als man in Uttenhofen mit 7:1 unterging, war im Rückspiel deutlich mehr drin.

Bereits seit zwei Spielen hatten die Pfaffenhofener nicht mehr verloren und sich somit wieder aus den direkten Abstiegsplätzen gekämpft. Doch auch die Gäste aus Uttenhofen hatten die letzten beiden Spiele gewonnen und standen nach einer starken Rückrunde als Aufsteiger auf dem ersten Tabellenplatz. So gehörten auch die ersten Minuten und die erste Chance dem BCU. Nach einem langen Ball direkt nach dem Anstoß schloss Giorgi Tsiklauri ab, gefährlich wurde es jedoch nicht, der Ball ging daneben. Doch relativ unbeeindruckt von dem rasanten Start der Gäste wurde der Türk SV Pfaffenhofen danach stark. Eine knappe halbe Stunde kontrollierten die Gastgeber das Spiel und spielten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Gute Möglichkeiten konnten jedoch weder Harun Caglar noch Turgay Toglu nutzen. Dann wurde auch der Gast in Person von Andreas Kastner richtig gefährlich – auf der linken Außenbahn ließ er drei Verteidiger ins Leere laufen, scheiterte jedoch dann an Torhüter Nicola Velchev, der den Schuss auf das kurze Eck ins Toraus klären konnte.

In der 37. Minute kam es nach einem Eckstoß der Gäste dann zu einer kleinen Rudelbildung, nachdem Uttenhofens Torhüter Jeremy Manhard von einem Spieler der Gastgeber beim herauslaufen angegangen wurde. Schiedsrichter Hussein Eid beließ es richtigerweise bei einer Ermahnung. Doch durch das ganze Spiel zogen sich immer wieder kleine Auseinandersetzungen, da beide Mannschaften von Anfang an ruppig und hart in die Zweikämpfe gingen. Dementsprechend war der Spielfluss immer wieder unterbrochen worden, durch unnötige und harte Fouls. Auch in der zweiten Halbzeit war hier keine Besserung in Sicht – es ging munter weiter mit Fouls und Kommentaren beider Seiten.

Die erste gute Chance nach dem Wiederanpfiff hatte Hannes Frank, der frei vor dem Tor mit links abschloss, den Ball dann aber neben das Tor schoss. Die erste viertel Stunde kontrollierten klar die Gäste, die jedoch immer wieder vor dem Tor scheiterten. Das sollte in der 68. Minute dann bestraft werden. Abel Popa hämmerte den Ball aus sechs Metern zur 1:0 Führung ins Tor, nachdem Cabir Caglar durch den gegnerischen Sechzehner marschierte und den Ball ablegte.

Doch Uttenhofen gab sich nicht geschlagen. Weiterhin hatten die Gäste mehr Spielanteile und auch einige Chancen. In der 83. Minute erlöste jedoch dann Christoph Gruber die Uttenhofener und erzielte den 1:1 Ausgleich. Trotz langer Nachspielzeit und einem einzigen Hin und Her in der Schlussphase passierte außer einer gelben Karte nichts mehr und beide Mannschaften mussten sich mit einem Punkt zufrieden geben.

Jedoch konnten auch beide Mannschaften mit ihrem Punkt ihre Tabellenposition halten – der Türk SV Pfaffenhofen bleibt weiterhin auf dem 12. Platz mit nur noch einem Punkt Abstand auf den TSV Lichtenau. Der BC Uttenhofen steht weiterhin an der Tabellenspitze und hat nun in den letzten zwei Spielen gegen den TSV Reichertshofen und gegen den MTV Pfaffenhofen noch alles selbst in der Hand.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.