go


Klettern: Von der Extremsportart zum Trendsport

Klettern hat sich in den letzten Jahren von einer Extremsportart zum Trendsport entwickelt. Dies wurde durch diverse Kletterhallen und Kletterwettkämpfe gefördert. Auch in Pfaffenhofen gibt es seit Juni letzten Jahres eine Kletterhalle, das Pafrock.

Aber nicht nur an künstlichen Wänden kann in unserer Region geklettert werden, auch viele Felsen bieten schöne Klettertouren. Ob in Konstein, im Altmühltal oder im Donaudurchbruch - dem Kletterer werden im Großraum Ingolstadt gute Möglichkeiten geboten, seinem Hobby nachzugehen. Wer eine etwas weitere Anreise nicht scheut, dem sei die fränkische Schweiz nördlich von Nürnberg empfohlen. Mit ihren rund 1000 Felsen und Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden zählt sie weltweit zu den Top-Klettergebieten.

Klettern macht nicht nur Spaß, sondern wird inzwischen für viele weitere Bereiche eingesetzt. Therapeutisches Klettern beispielsweise leistet bei der Reha wie auch bei Rückenproblemen große Dienste. Für die soziale Entwicklung von Kindern hat Klettern ebenso einen positiven Einfluss. Denn bei welcher Sportart müssen Kinder so viel Vertrauen und auch Verantwortungsbewusstsein aufbauen wie beim Klettern? So kann man bei Kindern oft schon nach kurzer Zeit positive Veränderungen in der Persönlichkeit erkennen. Auch Firmen haben dieses Potential des Kletterns erkannt und bieten ihren Managern Klettern als Teambuilding an.

Durch jahrelange Entwicklungen in der Sicherungstechnik zählt Klettern inzwischen als sehr sicher. Der Besuch eines Kletterkurses ist Pflicht, bevor man alleine diesem Sport nachgeht. Kurse und betreutes Klettern werden beispielsweise in der Kletterhalle Pafrock angeboten. Weitere Informationen rund ums Klettern finden Sie auch auf www.Extremklettern.de. Diese Community bietet ein Kletterforum für alle Fragen rund um den Bergsport sowie Kletterevents, Trainingspläne, Gebietsvorstellungen und vieles mehr.